Nach seiner erstmaligen Präsentation in dieser Woche kann der neue Volvo XC90 ab 3. September 2014 als „First Edition“ bestellt werden.

Köln - Lange hat man den neuen Volvo XC90 in Häppchen vorgestellt. Jetzt gibt es die ersten Bilder. Und eine Start-Edition. Weltweit gibt es nur 1927 Exemplare der Einführungsvariante als Hommage an das Gründungsjahr des schwedischen Herstellers. Der Volvo XC90 First Edition ist in Onyx Schwarz-Metallic lackiert sowie mit 21 Zoll großen Acht-Speichen-Leichtmetallfelgen ausgestattet.

Dazu kommen Komfortsitze inklusive Belüftung und Sitzheizung, die mit amber-braunem Nappaleder bezogen sind, und Echtholz-Einlagen im Bereich von Türen, Armaturenbrett und der Mittelkonsole. Die individuelle Seriennummer findet sich auf den illuminierten Einstiegsleisten wieder, die ebenso wie das Emblem am Heck exklusiv mit dem Schriftzug „First Edition“ gekennzeichnet sind. Dies gilt auch für den mit Polsterleder ummantelten Fahrzeugschlüssel.

Angetrieben wird die exklusive Version des siebensitzigen SUV vom neuen Dieselmotor D5 mit 165 kW / 225 PS, der mit einem Acht-Gang-Geartronic-Automatikgetriebe und Allradantrieb kombiniert ist. Der Preis für den Volvo XC90 First Edition beträgt 90 200 Euro.

Interessenten auf dem deutschen Markt können die limitierten Modelle am Mittwoch nächster Woche ab 16 Uhr über die Webseite www.volvocars.de/firstedition reservieren und sich dabei auch ihre gewünschte Editionsnummer, wenn noch verfügbar, aussuchen. Für jeden Volvo XC90 First Edition, der an deutsche Kunden ausgeliefert wird, wird ein Betrag von 2500 Euro an „Ein Herz für Kinder” gespendet. Bereits seit 2012 unterstützt der Importeur den Verein.

Der XC90 der zweiten Generation kommt im Frühjahr 2015 auf den Markt. Die Preise starten bei 49 400 Euro für das 140 kW / 190 PS starke Einstiegsmodell Volvo XC90 D4 Kinetic.