Toni Kroos wird von Manchester-United-Trainer David Moyes beobachtet - eine neue Unbekannte in den Vertragsverhandlungen mit dem FC Bayern München.

München - Toni Kroos vom FC Bayern München wird offenbar von Manchester United umworben. Nachdem der 24-Jährige in verschiedenen Medien mit dem englischen Rekordmeister Manchester United in Verbindung gebracht worden war, hat es nun ein Treffen zwischen United-Teammanager David Moyes und einem Mitarbeiter von Kroos' Berater gegeben.

Anzeige

Sascha Breese, der bei der Agentur "SportsTotal" als rechte Hand von Kroos' Berater Volker Struth gilt, saß am Sonntag jedenfalls beim 2:0 der Münchner bei Borussia Mönchengladbach am Freitag auf der Tribüne neben Moyes. Laut Struth ist Breese für den internationalen Markt zuständig, er kenne Moyes gut, heißt es in der "Bild am Sonntag".

Der FC Bayern würde den 2015 auslaufenden Vertrag mit Kroos gerne verlängern. Kroos aber fordert offenbar eine deutliche Aufbesserung seines Gehalts, das auf vier Millionen Euro geschätzt wird. Von einer Verdopplung ist die Rede. "Es geht bei jeder Verlängerung immer ums Geld", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge dazu dem "Kicker".

Kroos ist unter Trainer Pep Guardiola unumstrittener Stammspieler. Er bestritt jedes der bislang 30 Pflichtspiele der Münchner in dieser Saison in der Bundesliga, im DFB-Pokal, in der Champions League, in den Supercups und bei der Klub-WM; 27 davon von Beginn an.

Neben Kroos soll Manchester United aber auch an Bayern-Abwehrspieler Dante interessiert sein.