Spaßige Siegerehrung in Indian Wells Stan Wawrinka: "Er lacht, er ist ein Arschloch"

,
Nach der Niederlage im Final gegen Roger Federer sorgte Wawrinka bei der Siegerehrung für einen Lacher. Foto: imago/icon SMI

Die Siegerehrung nach dem Tennis Turnier von Indian Wells sorgte für einen kuriosen Lacher. Stan Wawrinka bezeichnete Roger Federer liebevoll als Arschloch.

In Indian Wells verlor Stan Wawrinka gegen seinen Landsmann Roger Federer das Finale. Nach dem Ende der Partie schritt der dreifache Grandslam-Sieger zuerst in Richtung Mikrofon. Die Enttäuschung konnte der Westschweizer nicht verbergen und vereinzelte Tränen flossen über seine Backe.

Wawrinka fehlen die Worte, als er mit seiner Rede beginnt, doch er bemerkt den schmunzelnden Federer auf der Seite und reagiert sofort: "Ich möchte ihm gratulieren. Er lacht, er ist ein Arschloch, aber es ist okay". Natürlich ein Scherz, denn die beiden sind gute Freunde. Wawrinka ergänzt: "Ich bin dein größter Fan". Das Publikum honoriert die kuriose Rede mit viel Applaus.

Viel Lob für Tommy Haas

Auch für den Turnierdirektor Tommy Haas hat Stan the Man nur gute Worte übrig. Er sagt: "Ich möchte auch Tommy gratulieren. Ich bin sicher, du machst auch in den nächsten Jahren einen guten Job. Danke für Alles." Auch Roger Federer bedankte sich bei seinem guten Freund Haas: "Er ist ein guter Freund von uns Tennisspielern. Er macht einen tollen Job."

Sehen Sie hier das Video der Rede von Wawrinka

Ebenfalls einzigartig ist die Anzahl der Pokale in Indian Wells - es gibt nur einen. Also wurde für die Siegerehrung die Medienkonferenz der Frauen unterbrochen. Die Siegerin Jelena Wesnina staunte nicht schlecht, als man ihr den Pokal "entführte". Gespielt sagte sie: "Bitte nehmt ihn nicht von mir weg." Ein Mitarbeiter besänftigte sie sofort: "Ich bringe ihn zurück und du bekommst deinen eigenen." In der Tat erhalten beide Sieger eine Kopie des grossen Pokals.

Sehen Sie die Entführung des Pokals hier

 

Auch interessant

0 Kommentare