Spanienrundfahrt "La Vuelta": Nibali gewinnt Etappe, Froome in Rot

Der Spanier Alberto Contador vom Team Trek-Segafredo hat wohl kein Chance mehr auf einen Podiumsplatz. Foto: dpa

Bei der letzten großen Landesrundfahrt der Saison hat Vincenzo Nibali die dritte Etappe gewonnen. Chris Froome eroberte indes das rote Trikot des Gesamtführenden.

- Radprofi Vincenzo Nibali hat die dritte Etappe der 72. Vuelta a España gewonnen. Der 32 Jahre alte Italiener, Vuelta-Gesamtsieger im Jahr 2010, konnte sich nach 158,5 Kilometern vom französischen Prades Conflent Canigo nach Andorra la Vella im Sprint einer neunköpfigen Spitzengruppe gegen den Spanier David de la Cruz und Tour-de-France-Sieger Christopher Froome durchsetzen.

Froome konnte indes nach der ersten Bergetappe der Spanien-Rundfahrt 2017 im Zwergstaat das Rote Trikot des Gesamtführenden vom belgischen Vortagessieger Yves Lampaert übernehmen. Der britische Sky-Kapitän, der seinen ersten Vuelta-Gesamtsieg anpeilt, führt dank Zeitgutschriften vor der vierten Etappe nun mit zwei Sekunden vor de la Cruz.

Contador ohne Chance

Indes muss Alberto Contador bei seinem letzten Rennen als Radprofi seine Hoffnungen auf seinen vierten Vuelta-Gesamtsieg wohl früh begraben. Der Trek-Segafredo-Kapitän musste am Schlussanstieg abreißen lassen und konnte das Loch auf der darauffolgenden Abfahrt nicht mehr schließen. Mit 2:33 Minuten Rückstand auf Tagessieger Nibali erreichte der 34 Jahre alte Spanier letztlich das Ziel.

Bester Deutscher des Tagesabschnitts durch die Pyrenäen wurde der Ravensburger Emanuel Buchmann vom Team Bora-hansgrohe zehn Sekunden hinter Contador als 39.

  • Bewertung
    0

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null