Gut ein Jahr nach der Präsentation der ersten Pläne ist die neueste Ausgabe des PC-Betriebssystems Windows fertig zur Auslieferung. In den Handel kommen Geräte mit Windows 8 zum 26. Oktober.

Redmond - Der Software-Marktführer Microsoft teilte mit, die RTM-Version (Release to manufacturers) sei an die ersten PC-Hersteller gegangen. Diese können die Software nun auf ihre Geräte aufspielen - das sind mit Windows 8 nicht nur PCs, sondern auch Tablet-Computer.

"Heute bringen wir den Kunden eine neue PC-Erfahrung, die den Windows-PC für eine neue Welt von Szenarien erschließt und gleichzeitig die 25-jährigen Investitionen der Branche in Windows-Software bewahrt", schrieb der Microsoft-Manager Steven Sinofsky im Windows-8-Entwicklerblog. Die öffentlich bereitgestellten Testversionen von Windows 8 seien auf mehr als 16 Millionen Computern installiert worden. Die Breite und Tiefe dieser Tests habe dazu beigetragen, das System zur Marktreife zu bringen.

Zu den ersten Windows-8-Kunden gehören die PC-Hersteller Lenovo, Acer, Asus und Toshiba, wie der Fachdienst "TechCrunch" berichtete. Damit Software-Entwickler ihre Programme auf das neue System abstimmen können, bekommen sie den Download der RTM-Version zum 15. August bereitgestellt.

Die grafische Benutzeroberfläche von Windows 8 hat Microsoft völlig neu gestaltet und sich dabei an der Optik von Windows Phone orientiert, dem Smartphone-Betriebssystem des Unternehmens. Das Kacheldesign mit der Bezeichnung Metro ist darauf ausgerichtet, auch mit den Fingern gesteuert zu werden, was Windows 8 für Tablet-Computer besser geeignet macht als die Vorgängerversionen.