So entkommen Sie der Erkältung Fünf Tipps für starke Abwehrkräfte

Wer gesund bleiben möchte, sollte viel Obst essen Foto: ddp images

Der Winter kommt und mit ihm Schnupfen, Husten und Heiserkeit. Die obligatorische Erkältung scheint unumgänglich. Tatsächlich aber lassen sich die Abwehrkräfte mit nur ein paar wenigen Tipps stärken. So hat die lästige Erkältung keine Chance.

Winterzeit ist Erkältungszeit. Wenn es draußen stürmt, regnet und schneit, ist der Schnupfen vorprogrammiert. Damit die Erkältung gar nicht erst ausbricht, sollten Sie jetzt Ihre Abwehrkräfte stärken. Wie das geht, lesen Sie hier.

 

Ausreichend schlafen

 

Für unser allgemeines Wohlbefinden ist ausreichend Schlaf ohnehin wichtig. Doch auch für starke Abwehrkräfte ist die nächtliche Ruhe ein Muss. Der Schlafbedarf ist von Person zu Person unterschiedlich - manche brauchen sechs Stunden, andere quälen sich nach acht Stunden morgens noch aus dem Bett. Hier gibt der Körper Ihnen den besten Rat: Achten Sie darauf, nach wie vielen Stunden Schlaf Sie erholt und munter aufwachen, und nehmen Sie das als Messlatte.

 

 

 

 

Vitaminbomben für einen gesunden Winter

 

Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O, wenn es um starke Abwehrkräfte geht. Dabei sollten Sie vor allem darauf achten, genügend Vitamin C zu sich zu nehmen. Das steckt vor allem in Orangen, aber auch in Acerolakirschen, Hagebutten und schwarzen Johannisbeeren. Gemüse sollte möglichst roh gegessen werden, da es so am meisten Vitamine liefert. Vor allem Paprika enthält viel Vitamin C, aber auch Kohlgemüse wie Brokkoli oder Grünkohl können helfen.

 

Ein bisschen Sport muss sein

 

Auch wenn uns bei niedrigen Temperaturen nicht danach zumute ist: Ein bisschen Bewegung muss sein. Wer sein Immunsystem stärken möchte, der sollte circa dreimal pro Woche Ausdauersport machen. Joggen bietet sich dafür wunderbar an. Bei frostigen Temperaturen Mütze und Schal nicht vergessen. Übertreiben Sie es aber nicht mit dem winterlichen Sport, denn zu viel Training endet im Gegenteil: Wer ständig Sport macht, riskiert schwächere Abwehrkräfte.

 

Stress vermeiden

 

Stress ist natürlich nie gesund, aber gerade für die Abwehrkräfte ist er Gift. Wer dauerhaft überbelastet ist, ist auch für Infekte anfälliger. Deshalb sollten Sie gerade im Winter privaten oder beruflichen Stress reduzieren. Planen Sie deshalb Ihren Tag und schreiben Sie sich alle nötigen Erledigungen und Termine schon vorab auf. Gönnen Sie sich außerdem bewusste Ruhepausen, in denen Sie etwas zum Vergnügen machen, zum Beispiel Ihrem Hobby nachgehen oder mit Freunden einen Kinofilm schauen.

 

Sonnenstrahlen genießen

 

Oft ist das winterliche Wetter eine graue Suppe aus Wolken und Regen. Manchmal kommt aber auch die Sonne durch. Dann heißt es: Raus an die frische Luft und Sonne tanken! Wenn es dem Körper an Sonnenlicht mangelt, kann das die Abwehrkräfte schwächen. Deshalb sollten Sie jeden Strahl nutzen: Wandern, spazieren gehen oder Skifahren - frische Luft und Sonne bilden ein unschlagbares Team.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null