Sex-Attacke auf 17-Jährige Rosenheim: Polizei sucht Mann mit Topfschnitt, Narbe und Tattoo

Der TÄter soll die Frau von hinten überrascht haben. (Symbolbild) Foto: dpa

Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der am Montag in Rosenheim eine 17-Jährige sexuell belästigt haben soll. Der Angreifer hat ein markantes Äußeres. 

Rosenheim – Am frühen Montagabend ist laut Polizei an der Loretowiese in Rosenheim eine 17-Jährige von einem Sex-Täter angegriffen worden. Demnach soll der Unbekannte sein Opfer auf einem Gehweg von hinten angegriffen, in ein Gebüsch gezerrt und anschließend sexuell belästigt haben. Die junge Frau konnte sich durch erhebliche Gegenwehr losreißen und flüchten. Der Täter soll sich dann in Richtung Ebersberger Straße stadtauswärts vom Tatort entfernt haben. 

Auffällig ist, wie viele markante Merkmale das Opfer in seiner Täterbeschreibung angeben konnte. Demnach war der Mann um die 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß und stämmig/mollig und trug komplett schwarze Kleidung und eine rote Bauchtasche. Sein eingefallenes Gesicht umrandete ein dunkelbrauner Vollbart. Die Haare hingen in einer Art Topfschnitt ohne Scheitel bis zum Ohr. Unter dem rechten Auge hatte er eine waagrechte Narbe, an der rechten Seite des Halses ein auffälliges Tattoo einer Kette mit offenen Gliedern. Außerdem sei der Ringfinger seiner linken Hand teilamputiert gewesen.

Die Kriminalpolizei Rosenheim bittet Zeugen, sich unter der Nummer 08031/200-0 zu melden.

JETZT LESEN

15 Kommentare

Kommentieren

  1. null