Ein Münchner U-Bahn-Fahrer hat am Mittwoch an der Station Sendlinger Tor ein Feuer gelöscht und dadurch vermutlich Schlimmeres verhindert.

München -  Der Mann hatte zehn Meter vor dem Einfahren in den Bahnhof einen Kabelbrand im Tunnel entdeckt, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Nach dem Halt habe der Fahrer geistesgegenwärtig zu einem Feuerlöscher gegriffen und die Flammen weitgehend gelöscht. Den Rest erledigten die Einsatzkräfte.

Anzeige

Bei deren Eintreffen war der Bahnhof leicht verraucht. Zwei Erwachsene und ein Kind klagten über Atemwegsreizungen und wurden vorsorglich in eine Klinik gebracht. Der Verkehr auf der Linie U3 wurde für anderthalb Stunden unterbrochen.

 

Die wichtigsten News aus der Region täglich auch per Mail: Abonnieren Sie den München-Newsletter der AZ.