Unfall in Sendling Frau eingeklemmt: Feuerwehr trennt Autodach ab

Heftiger Crash im Kreuzungsbereich Garmischer Straße/Ehrwalder Straße. An den beiden Autos entstand Totalschaden. Foto: Feuerwehr München

Schwerer Unfall in der Nacht zum Sonntag auf einer Kreuzung in München-Sendling. Drei Personen wurden verletzt, an den beiden Autos entstand Totalschaden.

München - Heftig gekracht hat es in der Nacht zum Sonntag im Kreuzungsbereich Garmischer Straße und Ehrwalder Straße in München-Sendling. Wie die Feuerwehr berichtet, hatte ein aus der Ehrwalder Straße kommender Audi A6 gerade die Garmischer Straße überquert, als ihn ein auf der Garmischer Straße fahrender VW Tiguan im hinteren Fahrzeugbereich traf.

Der Aufprall war so heftig, dass sich der Audi verformte und sich die Türen der Beifahrerseite nicht mehr öffnen ließen. Die Münchner Berufsfeuerwehr rückte an und entfernte beide Türen sowie das Dach des Autos. So gelang es schließlich, eine Mitfahrerin, die im Wagen eingeschlossen war zu befreien. Der Fahrer des Audi blieb unverletzt und konnte ebenso wie die zweite Mitfahrerin aussteigen.

Beamte der Polizeiinspektion 15 betreuten Mutter und Kind

Die beiden leicht verletzten Frauen aus dem Audi kamen in Münchner Kliniken. Die 34-jährige, leicht verletzte Fahrerin des VW Tiguan und ihr unverletztes dreijähriges Kind wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und des Kindernotzarztes auf der in unmittelbarer Nähe gelegenen Polizeiinspektion 15 betreut und erstversorgt. Zur weiteren Untersuchung kamen beide ebenfalls in eine Münchner Klinik.

An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Unfallbereich war für etwa eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt.

Heftiger Crash im Kreuzungsbereich Garmischer Straße/Ehrwalder Straße. An den beiden Autos entstand Totalschaden.Die Feuerwehr musste zwei Türen und das Dach des Audi entfernen. Foto: Feuerwehr München

JETZT LESEN

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null