Am frühen Sonntagmorgen zeigt ein Unbekannter einem Studenten und seiner Begleiterin den Hitlergruß. Als die nicht reagieren, schlägt er dem S´tudenten die Faust ins Gesicht. 

Sendling - Am Sonntag gegen 04.25 Uhr war ein 28-jähriger Student mit seiner Begleiterin auf der Pfeufer-/Ganghoferstraße auf dem Weg zum Bus. Auf dem Gehweg kam ihnen ein bislang unbekannter Mann mit freiem Oberkörper entgegen. Der Unbekannte streckte den rechten Arm zum Hitler-Gruß aus und rief dabei „Sieg Heil“. Nachdem die beiden seine Äußerung ignorierten, ging der Mann auf den 28-Jährigen zu und schlug ihm ohne erkennbaren Grund die Faust ins Gesicht.

Anzeige

Der Student erlitt eine Platzwunde an der Unterlippe. Während sich der Angreifer in Richtung Georg-Freundorfer- Platz entfernte, stieß ein weiterer Mann zu ihm, der nicht näher beschrieben werden konnte und mit dem eigentlichen Tatgeschehen nichts zu tun hatte.

Täterbeschreibung: Vermutlich 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, durchtrainiert, kurze, schwarze Haare; bekleidet mit einer hellen Jeans, der Oberkörper war entkleidet;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die wichtigsten News aus der Region täglich auch per Mail: Abonnieren Sie den München-Newsletter der AZ.