Schwere Wirbelsäulen-Verletzungen 14-Jährige stürzt bei Silvester-Selfie durch Glaskuppel

Die 14-Jährige wurde bei dem Sturz schwer verletzt. Foto: Arno Burgi/dpa

Dramatisch endete ein riskanter Selfie-Versuch für eine 14-jährige Jugendliche aus München: Sie durchbrach eine Glaskuppel und stürzte vier Meter in die Tiefe.

München - Eine Gruppe jugendlicher Mädchen war in der Silvesternacht auf das Flachdach eines Schulgebäudes am Marsplatz geklettert. Dort machten die Mädels Selfies von sich mit dem Feuerwerk im Hintergrund. Eine der Jugendlichen trat dabei auf eine in das Glasdach eingelassene Glaskuppel, die daraufhin zerbrach.

Das Mädchen stürzte rund vier Meter tief und schlug dann im vierten Stock des Schulgebäudes auf. Dabei zog es sich schwere Verletzungen unter anderem im Bereich der Lendenwirbelsäule zu.

Um die Verletzte so schonend wie möglich aus dem Gebäude zu bringen, wurde eine Drehleiter der Feuerwehr eingesetzt. Das Rettungspersonal des Roten Kreuzes versorgte die Schülerin zunächst, anschließend wurde sie mit Hilfe der Krankentragenhalterung der Drehleiter sanft auf Erdniveau gehoben.

Die 14-jährige wurde in den Schockraum einer Münchner Spezialklinik gebracht.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null