Schwer am Kopf verletzt Elfähriger prallt gegen Auto - Frau fährt einfach weiter

Die Polizei sucht eine an einem Unfall beteiligte Autofahrerin. (Symbolbild) Foto: imago

Ein Elfjähriger ist bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Er wurde von einem Auto erfasst. Die Fahrerin machte sich danach aus dem Staub. Die Polizei sucht sie jetzt.

Moosach - Es passierte am vergangenen Montag gegen 15:35 Uhr: Ein elfjähriger Schüler stand in einer Gruppe mit mehreren Fußgängern an einer Ampel an der Kreuzung Pelkovenstraße/Hanauer Straße. Die Ampel zeigte für Fußgänger rot. Plötzlich und unvermittelt lief der Elfjährige auf die Fahrbahn, um die Pelkovenstraße zu überqueren.

In dem Moment kam von links ein Mercedes an: Die 57 Jahre alte Autofahrerin, die auf der Pelkovenstraße in Richtung Innenstadt unterwegs war und grün hatte, sah den Schüler, bremste und versuchte noch, auszuweichen. Trotzdem erfasste ihr Auto den Elfjährigen, der sich bereits etwa in der Mitte der Fahrbahn befand.

Junge von zwei Autos angefahren

Dann wurde er auch noch vom Gegenverkehr erwischt: Während der Junge stürzte, schlug er mit dem Kopf gegen ein silbernes Auto, das in Richtung stadtauswärts unterwegs war. Anstatt stehen zu bleiben, fuhr die Fahrerin des Wagens einfach weiter - obwohl sie an dem Unfall offensichtlich keine Schuld hatte. Dass sie von dem Aufprall möglicherweise nichts mitbekommen hat, schließt die Polizei aus. "Sie muss den Schlag gemerkt haben", sagte ein Sprecher der Polizei. Vermutlich handelt es sich bei dem Auto um einen Mercedes A- oder B-Klasse in der Farbe silber.

Der Schüler wurde schwer am Kopf verletzt, er kam in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nun die Fahrerin des silbernen Mercedes. Wer Angaben zur der Frau machen kann oder das Auto etwas genauer beschreiben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden, Telefon 089/62 16 33 22.

Lesen Sie auch: Schießerei in Unterföhring - Polizei gibt Details zu Täter bekannt

JETZT LESEN

9 Kommentare

Kommentieren

  1. null