Sascha Hehn angelt sich Abendessen So feiern die deutschen Promis Weihnachten

Schauspieler Henning Baum freut sich Weihnachten über Messer Foto: ddp images

Henning Baum lässt sich gerne Messer schenken, Sascha Hehn angelt sich sein Abendessen und der Wunsch von Christine Neubauer bleibt vermutlich mal wieder unerhört. Was machen die anderen deutschen Promis an Heiligabend? spot on news hat nachgefragt.

München - Wer dachte, dass unsere Promis Weihnachten mit Glanz, Glamour und extravaganten Geschenken feiern, liegt falsch. Die besinnlichen Feiertage begehen die deutschen Stars ganz bescheiden und traditionell. Die Nachrichtenagentur spot on news hat nachgefragt, was auf den Tisch und unter den Baum kommt.

"Traumschiff"-Kapitän Sascha Hehn (60) feiert das Fest "besinnlich wie immer". Das Essen kommt idealerweise fangfrisch auf den Tisch, denn der Naturliebhaber wird wie jedes Jahr an Heiligabend mit dem Ruderboot angeln gehen. "Wenn wir einen Fisch fangen, machen wir ihn zum Abendessen. Ansonsten gönnen wir uns ein kleines Menü."

Und was wünschen sich die Stars zu Weihnachten? Henning Baum (42, "Der letzte Bulle"): "Ich wünsche mir, dass eine knusprige Gans mit Rotkohl und Klößen auf den Tisch kommt." Gutes Essen gehöre schließlich dazu. "Ansonsten bin ich ich ja materiell ausreichend beschenkt." Einen Tipp für verzweifelte Ehefrauen oder Freundinnen hat er dennoch: "Was Männer natürlich immer erfreut, ist ein schönes Messer geschenkt zu bekommen. Messer sind etwas, wovon man nie genug haben kann, so wie Frauen anscheinend immer wieder Schuhe neu gebrauchen können, obwohl die alten noch nicht einmal abgelaufen sind."

Bei Christine Neubauer (52) kommt keine Gans auf den Tisch: "Bei uns gibt es schon immer Weißwürste an Heiligabend, damit die Hausfrau nicht den ganzen Tag in der Küche stehen muss." Gefeiert werde ganz traditionell bei ihren Eltern in München. "Mein Freund ist natürlich auch dabei." Einen Weihnachtswunsch - der vermutlich nicht in Erfüllung geht - hat Neubauer auch: "Hoffentlich gibt es dieses Jahr weiße Weihnachten!"

Mit unerfüllten Wünschen kennt sich auch Moderatorin Anne Gesthuysen (45) aus: "Ich wünsche mir seit Jahren, dass mal ein Hund unter dem Weihnachtsbaum ist." Bei Ehemann Frank Plasberg (57) stieß dieser Wunsch bislang auf taube Ohren. Der würde zum Fest gerne mal einen Hundezüchter einladen, "der meiner Frau erklärt, warum ein Hund in unserer Familie keinen Sinn macht".

Den Hund hat Helmfried von Lüttichau (58) hingegen schon. Der darf sogar mit, wenn der "Hubert und Staller"-Darsteller über die Feiertage mit seiner Frau in die Berge fährt. Denn gefeiert wird "in Südtirol, auf 1.500 Höhenmetern". In luftige Höhen zieht es auch Thekla Carola Wied (70): "Wir feiern eigentlich jedes Jahr in den Bergen. Erst bin ich mit meinem Mann allein, dann kommen Familie und Freunde dazu. Es ist immer sehr gemütlich. Wir gehen aber auch viel raus. Winterschlaf ist nichts für uns."

Keine Lust auf Ausflüge hat DJ Antoine (39, "Light It Up"): "Ich bleibe zu Hause und feiere mit Christbaum, Familie und Freunden. Außerdem habe ich zu Hause einen Raum eingerichtet, der etwas spiritueller ist und in dem wir einen kleinen Gottesdienst abhalten", sagt der "DSDS"-Juror. Soviel Mühe gibt er sich nicht ohne Grund: "Weihnachten ist für mich sehr wichtig und extrem familiär."

Auch Andreas Giebel (56) liegt Weihnachten am Herzen, die Planung dafür eher weniger: "Am liebsten mag ich es spontan. Ich bin keiner, der ein Jahr vorher die Blockhütte in den Bergen mietet", sagt Giebel. Der Schauspieler und Kabarettist wird Weihnachten übrigens zum "großen Schweiger": "Ich bin kein Vielredner. Die Worte müssen stimmen." Auch an Weihnachten.

JETZT LESEN

0 Kommentare