Rote Karte vor dem Anpfiff Karate-Ausraster: Evra tritt eigenem Fan gegen den Kopf

, aktualisiert am 03.11.2017 - 13:06 Uhr
Patrice Evra sorgte mit einem Tritt gegen einen eigenen Fan mit einem Novum in der Europa League. Foto: imago sportfoto

Gleichzeitig kurios und unrühmlich: Marseille-Verteidiger Patrice Evra sorgte bereits vor dem Anpfiff des Europa-League-Spiels gegen Guimarães für einen Eklat und wurde des Feldes verwiesen.

Guimarães - Noch vor dem Anpfiff der Partie zwischen Vitoria Guimarães und Olympique Marseille kam es zu einem Eklat: Patrice Evra, Linksverteidiger der Franzosen, wurde von einem Teil der eigenen Anhänger provoziert. Als der 36-Jährige die Gruppe zur Rede stellen wollte, kam es zu einer Rudelbildung, in deren Folge Evra vollkommen die Fassung verlor und einem eigenem Fan mit dem Fuß an den Kopf trat.

Hier sehen Sie den Vorfall im Video:

Der ehemalige Nationalspieler wurde daraufhin von zwei seiner Teamkollegen in die Kabine gebracht, sah jedoch zusätzlich noch regelkonform die Rote Karte. Der Vorfall stellt in der Europa League ein Novum dar: Noch nie wurde ein Spieler bereits vor Anpfiff einer Partie des Feldes verwiesen.

Antreten durften die Südfranzosen dann trotzdem mit elf Mann, mussten sich allerdings mit 0:1 geschlagen geben.

Marseille leitet Untersuchung ein

Olympique Marseille hat nach dem Karatetritt eine interne Untersuchung eingeleitet. "Egal was passiert, ein professioneller Spieler muss trotz Provokationen und Beleidigungen seine Selbstbeherrschung aufrechterhalten, ganz egal wie ungerechtfertigt sie sein mögen", schrieb der Verein am Freitag in einer offiziellen Mitteilung.

Aufgrund schwacher Leistungen in den letzten Wochen hatte Evra seinen Stammplatz an den 13 Jahre jüngeren Jordan Amavi verloren. "Pat hat Erfahrung und er darf nicht reagieren, das ist offensichtlich", sagte Marseilles Trainer Rudi Garcia. Laut dem Datenanbieter Opta ist Evra der erste Spieler in der Geschichte der Europa League, der vor dem Anpfiff eines Spiels vom Platz gestellt wurde. 

Die UEFA will am 10. November darüber entscheiden, wie lange der französische Nationalspieler Patrice Evra nach seiner Roten Karte vor dem Anpfiff im Europapokal gesperrt wird. Das gab die Europäische Fußball-Union am Freitag bekannt. Eine Sperre von einer Partie ist wie bei jedem anderen Platzverweis das Minimum.

Lesen Sie auch: Happy Birthday! Die besten Sprüche von Hans Meyer

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null