Ein 32-Jähriger bandelt im Internet an – beim Rendezvous wird er plötzlich angegriffen. Die Münchner Polizei sucht nach Zeugen.

RIEM - Raub statt Romanze: Ein 32-Jähriger ist in Riem überfallen worden – als er auf eine Internet-Bekanntschaft wartete. Am Sonntag gegen 22.30 Uhr stellt der Revisor seinen BMW an der Seidlbreite in Riem ab und wartet auf die hübsche junge Frau, die er auf Facebook kennen gelernt hat.

Anzeige

Nach eigener Aussage soll er sie abholen, danach wollen beide ein Restaurant suchen, das noch offen ist. Da bewegt sich was zwischen den parkenden Autos. Eine Gestalt nähert sich. Es ist aber keine Frau. Es ist ein Mann. Vermummt – und mit einer Pistole im Anschlag! Der Unbekannte zieht den Revisor aus dem Auto. Der muss ihm Autoschlüssel, Geldbörse und iPhone geben und sich auf die Straße legen. Dort wird er mit Kabelbinden gefesselt.

Dann will ihn der Räuber in den Kofferraum sperren. Der junge Mann kann seine Hände aus den Kabelbindern herausziehen. Beide raufen, dann kann der 32-Jährige zu einem Haus fliehen und von dort die Polizei rufen. Auch der Täter verschwindet – mit dem Autoschlüssel. Das iPhone findet die Polizei später in Tatortnähe. Nur ein Mann hat das Geschehen beobachtet. Die Polizei sucht weitere Zeugen. Hinweise bitte an: 2910-0.