Der Transfer von Mittelfeldspieler Javier Martinez zum deutschen Rekordmeister Bayern München geht nach Bild-Informationen am Mittwoch über die Bühne.

MÜNCHEN  –  Der 23-Jährige werde zum spanischen Fußball-Verband RFEF nach Madrid fahren und dort seinen Vertrag mit Athletic Bilbao auflösen. Die Bayern würden gleichzeitig einen Scheck über die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro hinterlegen, hieß es.

Anzeige

Der FC Bayern hatte sich mit seinem Wunschspieler Martinez bereits vor Wochen auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt, Bilbao dem Welt- und Europameister aber keine Freigabe erteilt. Auch am Dienstag war keine Bewegung in das Tauziehen gekommen: Wie bereits am Vortag trainierte Martinez in Athletics Trainingszentrum Lezama auf Platz zwei mit jenen Spielern, die nicht zum Play-off-Rückspiel am Donnerstag zu HJK Helsinki flogen. Am Nachmittag nahm der Welt- und Europameister an einer weiteren Einheit teil.

„Wir werden bei Martinez bis zum letzten Tag kämpfen, weil die sportliche Führung von dem Spieler sehr angetan und überzeugt ist“, hatte Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge betont. Bilbaos Präsident Josu Urrutia weigerte sich zuletzt, Martinez für die vertraglich vereinbarte feste Ablösesumme von 40 Millionen Euro abzugeben.