"Er hat mich im Regen stehen lassen“. Dresden-Trainer Peter Pacult wettert gegen seinen ehemaligen Sportdirektor Ralf Ragnick bei RB Leipzig.

DRESDEN – Peter Pacult, der ehemalige Löwen Coach, hat knapp fünf Monate nach seiner Entlassung bei RB Leipzig Sportdirektor Ralf Rangnick scharf kritisiert. „Er war der Sportdirektor und ich habe alles nur aus der Zeitung erfahren“, sagte der Österreicher im Interview mit Sport1: „Rangnick hätte durch seine schwere Krankheit wissen müssen, wie wir Trainer ständig unter Druck stehen. Es war nicht lustig, dass er mich so hat im Regen stehen lassen.“

Anzeige

Pacult war im Juli beim ambitionierten Regionalligisten aus Leipzig nach dem verpassten Aufstieg und nur einer Saison entlassen worden: „Alles hing nur an der Frage Aufstieg oder nicht“, sagte Pacult, der am Dienstag als neuer Coach der Dresdener vorgestellt worden war. Bei Dynamo war er bereits in der Saison 2005/2006 tätig, konnte den Abstieg in die 3. Liga aber nicht verhindern.

Seine neue Aufgabe geht er jedenfalls mit viel Elan an. „Der Kader hat die Qualität, um die Klasse zu halten. Wir wollen dennoch schauen, wo wir uns noch verbessern können und was finanziell möglich ist“, sagte der 53-Jährige. Dynamo steht derzeit in der 2. Liga auf dem Relegationsrang, der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt vier Punkte.