Rap-Trio strebt Verfahren an Bruno Mars hat Ärger mit seinem Hit "Uptown Funk"

Ist denn alles nur geklaut, Bruno Mars? Foto: Globe-Photos/ImageCollect

Mit "Uptown Funk" ist Bruno Mars ein Mega-Hit gelungen. Doch den Song soll er nur geklaut haben, behaupten nun drei Rapperinnen und wollen klagen.

Bruno Mars (32) und Mark Ronson (42) stehen unter Beschuss für ihre Grammy-Single "Uptown Funk". Eine Rap-Gruppe behauptet, der Song sei ihrem 70er-Jahre-Hit einfach viel zu ähnlich. Genau gesagt handelt es sich dabei laut dem US-Klatschportal "TMZ" um das weibliche Rap-Trio The Sequence. Die Rapperinnen veröffentlichten 1979 die Single "Funk You Up". Der Hit war damals erst der dritte Rap-Song überhaupt, der jemals die Billboards Top 50 Singles erreichte. Lieder von Bruno Mars können Sie auch bei Amazon streamen - drei Monate für nur 0,99 Euro unbegrenzt Musik hören

In Gerichtsdokumenten, die "TMZ" erhalten hat, behauptet die Gruppe, dass Mars' Hit "signifikante und im Wesentlichen ähnliche kompositorische Elemente" von "Funk You Up" enthält. Mars und Ronson mussten sich wegen der Single bereits mehrmals gegen Klagen wehren - zuletzt im September. The Sequence strebt nun ein Schwurgerichtsverfahren an und verlangt einen nicht näher genannten Geldbetrag von Sänger Mars und Komponist Ronson, der den Track geschrieben hat.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null