Während der Trainingseinheit am Dienstag Vormittag greift der Nationalspieler Badstuber Talent Emre Can an die Gurgel.

München - Beim FC Bayern scheinen die Kämpfe um die Stammplätze voll entbrannt. Dementsprechend hitzig ging es am Dienstag im Training zu - inklusive einer kleinen Rangelei.  Nachdem Nationalspieler Holger Badstuber Talent Emre Can umgegrätscht hatte, gingen die Mannschaftskameraden aufeinander los. Nach einem kurzen heftigen Wortgefecht, griff Badstuber Can an die Gurgel. Ehe schlimmeres passieren konnte, wurden die beiden Kontrahenten von Philipp Lahm und Franck Ribéry getrennt.

Chefcoach Jupp Heynckes beobachtete das Geschehen recht unbeteiligt und ließ das Training, nachdem Co-Trainer Peter Hermann kurz mit beiden Kontrahenten gerdet hatte, fortsetzen. Badstuber und Can beruhigten sich schnell wieder und setzten die Trainingseinheit fort.

 

Die wichtigsten News über den Rekordmeister täglich auch per Mail: Abonnieren Sie den FC-Bayern-Newsletter der AZ