"Promi Big Brother" hammerhart Orgasmus im TV: "Es tut so gut, wenn man Sex hat"

Nach getaner "Handarbeit" zieht sich Milo ihren Slip wieder an. Foto: Sat.1

Sowas gab's noch nie! Nackt-Künstlerin Milo Moiré masturbiert bei "Promi Big Brother", während sich Willi Herren und Evelyn Burdecki auf der anderen Bettseite unterhalten.

Das letzte totale Tabu des Trash-TVs ist gebrochen. Nach über einer Woche ohne Sex legt Kandidatin Milo Moiré selbst Hand an. Die Abendzeitung zeigt vorab die Bilder aus dem "Promi Big Brother"-Haus.

Die Zeiten der erotischen Entbehrung sind für Milo Moiré endgültig vorbei. Ganz ungeniert und völlig unvorangekündigt befriedigt sich die 34-Jährige selbst. Die laufenden Kameras oder die Konversation auf der anderen Bettseite zwischen Willi und Evelyn stören die "Promi big Brother"-Teilnehmerin überhaupt nicht.

Dass Milo körperliche Nähe und Sex vermisst, ist kein Geheimnis: "Es tut so gut, wenn man Sex hat. Das ist schon ein Grundbedürfnis von mir und das kommt im Moment etwas zu kurz", sinniert die Performancekünstlerin. "Die Alternativen sind Süßigkeiten, Alkohol oder man legt selbst Hand an! Und ich nutze alle drei! Wieso auch nicht!" Gesagt, getan.

Dass Milo unter der Bettdecke eindeutige Bewegungen macht, bekommen Willi und Evelyn beim gemeinsamen Aufenthalt im Schlafzimmer mit. "Big Brother"-"Brain" Evelyn im Sprechzimmer-Interview: "Sie hat halt ein bisschen mit sich selber unter der Decke gespielt. Sie hat halt so rumgerieben und so Sachen gemacht so, wie soll ich das sagen... so wie eine Robbe!"

 

JETZT LESEN

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null