Vor den Augen der Polizeibeamten springt eine Frau von der Luitpoldbrücke in die Isar. Die Einsatzkräfte springen der Frau hinterher und ziehen sie ans Ufer zurück.

München - Blitzschnell hat die Polizei reagiert und eine Frau, die in Bogenhausen in die Isar gesprungen ist, gerettet. Vorher war bei den Beamten ein Hilferuf eingegangen: "Am Donnerstagmorgen gegen 09.40 Uhr rief eine Münchnerin bei der Polizei an und teilte mit, dass eine Bekannte von ihr soeben gesagt hätte, dass sie sich in einer Lebenskrise befände und in die Isar gehen wolle".

Anzeige

Mehrere Einsatzkräfte der Polizei sowie ein Polizeihubschrauber überwachten danach die Brücken und die Uferbereiche der Isar. Dann der Sprung vor den Augen der Polizei! Gegen 10.10 Uhr beobachteten Polizeibeamte, wie eine 48- jährige Münchnerin nördlich der Luitpoldbrücke in die Isar sprang. Zwei Beamte sprangen der Dame hinterher und schwammen zu der ca. 15 Meter vom Ufer entfernten Frau.

Als die Polizisten die Dame erreicht hatten, brachten sie die 48- Jährige wieder zum Ufer zurück. Dort wurde sie dem Rettungsdienst übergeben, der sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus brachte.