Polizei sucht Zeugen Optimolwerke: 18-Jähriger nach Clubbesuch ausgeraubt

Der 18-Jährige wurde niedergeschlagen und ausgeraubt. (Symbolbild) Foto: dpa

Vor den Optimolwerken ist ein 18-Jähriger von insgesamt drei Männern ausgeraubt worden. Die Polizei sucht nach zwei Zeugen, die von einem der Täter bedroht wurden.

Berg am Laim - Am Mittwochmorgen ist ein junger Münchner (18) vor den Optimolwerken von einem Unbekannten ausgeraubt worden.

Der 18-Jährige stand gegen 04:15 Uhr vor einem Zigarettenautomaten in der Friedenstraße. Dort schnorrte ihn der Unbekannte um eine Zigarette an. Doch obwohl der junge Mann ablehnte und sich entfernte, folgte der Unbekannte ihm. Plötzlich stellte er sich vor ihn und bedrohte ihn mit einer zerbrochenen Glasflasche.

Er forderte von dem 18-Jährigen und zwei weiteren, zufällig vorbeikommenden Männern Geld und Handys. Vom 18-Jährigen selbst wollte der Täter auch noch Jacke und Bauchtasche. Der 18-Jährige versuchte zu fliehen, wurde aber von einem Komplizen des Haupttäters niedergeschlagen.

Beide Täter nahmen ihm Tasche und Jacke ab und flüchteten dann in Begleitung einer dritten Person, die sich während des Vorfalls allerdings passiv verhielt. Der 18-Jährige verletzte sich bei dem Überfall leicht.

Nun sucht die Polizei Zeugen, insbesondere die beiden Personen, die ebenfalls durch den Haupttäter im Bereich des Ausgangs der Optimolwerke bedroht wurden.


Täterbeschreibung: Drei Männer im Alter von ca. 20 Jahren; einer der Männer war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, olivgrüner Winterjacke mit Fellkragen.

Lesen Sie hier: Rosenheimer Straße: Mann (56) muss nach Crash wiederbelebt werden

JETZT LESEN

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null