Polizei sucht Sprayer Linke Graffiti-Grüße ans Kommissariat

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen. Foto: dpa

Unbekannte Sprayer haben in mehreren Stadtteilen linke Zeichen und Parolen an Hauswände gesprüht, unter anderem den Satz "Denning grüßt das K 43". Die Polizei sucht Zeugen.

München - Im Zeitraum von Freitag, 8. September, bis Samstag, 16. September, haben sich Unbekannte auf Münchner Hausfassaden, Straßenschildern und Autos mit Lackspray verewigt. Darunter linke Parolen und Symbole wie das Anarchiezeichen, "YUPPIE" oder "Denning grüßt das K 43". "Konkret handelt es sich um Sachbeschädigungen in der Nacht vom 8. auf 9. September im Bereich Bogenhausen und Denning, hier wurden etwa 37 Objekte besprüht", so die Polizei. 

Eine Woche später, von 15. auf 16. September, wurden dann in Giesing und Fasanengarten etwa 60 Objekte besprüht. Von Montag, 11., auf Dienstag, 12. September kam es im Dreimühlenviertel und der Isarvorstadt zu Sachbeschädigungen von insgesamt acht Objekten, so die Polizei. Sie sucht nun Zeugen - und hat in den betroffenen Stadtgebieten Plakate an die Anwohner verteilt. Hinweise unter Telefon 291 00.

JETZT LESEN

6 Kommentare

Kommentieren

  1. null