Der Hachinger Turner Marcel Nguyen schließt mit Platz drei bei der Wahl der Sportler des Jahres ein erfolgreiches Jahr ab - und jetzt geht's ab nach Asien.

Baden-Baden - Auf ein Erinnerungsfoto ist Marcel Nguyen besonders stolz: Es zeigt ihn bei der Gala des "Sportler des Jahres" nicht etwa mit einem anderen Star seiner Zunft – sondern mit einem Politiker: Der Unterhachinger Turner grinst auf seiner Facebook-Seite neben Winfried Kretschmann in die Kamera, dem Ministerpräsidenten von Württemberg.

Anzeige

In der Hand hält er dabei seine neueste Trophäe: Nach EM-Gold am Barren und zweimal Silber bei den olympischen Spielen in London (Barren, Mehrkampf) wurde der 25-Jährige am Sonntagabend in Baden-Baden bei der Wahl zum Sportler des Jahres Dritter – in erlesener Gesellschaft hinter Diskuss-Koloss Robert Harting und Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel.

Nguyens Auftritt bei der Gala rundet ein Jahr ab, das aus dem erfolgreichen Turner Marcel Nguyen einen weltweit bekannten Star gemacht hat. "Es war ein überragendes Jahr, was will ich mehr?", sagte Nguyen bei "Regio TV".

Vor allem nach seinen Auftritten bei Olympia schoss die Zahl seiner Fans in der Sportwelt und vor allem in den sozialen Netzwerken nach oben, besonders in Asien ist er gefragt: Zum Jahresabschluss geht der gebürtige Münchner, Nguyen ehemals beim FC Bayern und dem TSV Unterhaching aktiv auf Promo-Tour nach Hongkong.

Was wiederum seine dortigen Fans zu Begeisterungsstürme veranlasste – die virtuellen Herzen der Asiatinnen fliegen ihm nur so zu. Genauso wie seine Erfolge.