PK-Liveticker zum Nachlesen Das sagt Heynckes vor dem Schalke-Spiel

Mit welcher Startformation geht Bayern-Trainer Jupp Heynckes ins Heimspiel gegen den FC Schalke 04? Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Wieder einmal trifft Jupp Heynckes mit dem FC Bayern auf einen früheren Arbeitgeber: Das sagt die Trainer-Legende in der PK vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Schalke 04. Im Liveticker zum Nachlesen.

13:23 Uhr: Das war's vom Pressetalk des FC Bayern mit Trainer Jupp Heynckes. Morgen sind wir dann wieder mit dem Liveticker für Sie da, wenn die Bayern gegen Schalke weitere drei Punkte einfahren wollen. Anstoß ist um 18:30 Uhr. Eine gute Zeit Ihnen bis dahin!

13:21 Uhr: Zum Thema Lewandowski-Heynckes-Rekord. "Wir haben miteinander geflachst. Die heutige Spielergeneration weiß, wie wir alten Säcke früher gespielt haben. Der Journalist ist erfinderisch und muss schauen, was er schreibt. ich wusste das  gar nicht. Ich kann Sie beruhigen - Robert wird von Anfang an spielen. Wenn er nicht gut spielt, überlege ich mir das."

13:20 Uhr: Ist so eine Modus-Geschichte nicht ein Hilferuf der Liga? "Ich sehe das nicht so. Einen anderen Modus zu kreieren, halte ich nicht für angebracht, nicht für zielführend.

13:17 Uhr: Heynckes wird mit der Effenberg-Idee, den Bundesliga-Modus zu verändern, konfrontiert. "Als Spieler würden diese Experten sich nicht so äußern. Die Bundesliga hat an Attrkativität nicht verloren. Finde, man sollte den Modus beibehalten und nicht ändern." Immer wieder würden sich auch andere Mannschaften zeigen. Er erinnert an Borussia Dortmund, die zweimal hintereinander Meister geworden sind.   

13:15 Uhr: Was sagt Heynckes zur Rolle des FC Bayern in Europa? "Champions League ist eine große Herausforderung für jede Mannschaft. Wir sind seit dem Trainingslager in Katar in vielen Bereichen weitergekommen. Dass wir am Dienstag in Paderborn so aufgetreten sind, das ist keine Selbstverständlichkeit. Das haben wir uns hart erarbeitet. Die Mannschaft hat Hunger. Viele Spieler haben die Champions League ja auch noch nicht gewonnen."

13:13 Uhr: Schalke-Coach Tedesco hat Heynckes in seiner PK sehr gelobt. Heynckes gibt das Lob zurück: "Er leistet gute Arbeit. Hat eine angenehme Art, kommt sympathisch rüber. Aber ich werde ihn morgen kennenlernen." Heynckes will sich von dem Lob des Kollegen nicht einlullen lassen.

13:12 Uhr: Zur möglichen Startelf am Samstag will sich Heynckes nicht äußern.

13:10 Uhr: Will die Mannschaft Goretzka es besonders zeigen morgen? "Nein, das glaube ich nicht. Bayern München ist für jeden Spieler eine eigene Welt. Hier ist immer großer Konkurrenzkampf, und hier muss man immer gewinnen."

13:09 Uhr: "Wir wollen auf jeden Fall Meister werden und auch im Pokal Erfolg haben. Erfolg in der Champions League hängt auch von der Auslosung ab."

13:07 Uhr: Heynckes zum Thema Motiviation - "Ich brauche mich nicht zu motivieren, ich arbeite sehr gewissenhaft." Das Spiel in Paderborn habe gezeigt, dass da kein Schlendrian zu spüren ist, "wir lassen nicht nach". Zu Lewandowskis Ziel, 30 Tore zu machen, sagt er: "Das ist zweitrangig. Es geht darum, dass wir erfolgreich sind, und dann erzeilt Robert sicher auch seine Tore." 

13:05 Uhr: Bis auf Manuel Neuer sind alle Spieler fit. "Nur bei Thiago werde ich nichts riskieren, morgen nehme ich ihn nicht mit ins Aufgebot. Er hat in der Rehabilitation sehr gut gearbeitet. Erfreulich, dass wir einen weiteren Topspieler dabei haben. Er wird gegen Wolfsburg sein Debüt geben. Wenn es März/April wird, ist es gut, möglichst viele Spieler fit zu haben."

13:04 Uhr: "Ich habe ganz klare Vorstellungen, wie wir in den nöchsten Wochen spielen. Wir wir das personell tun, kann ich nicht sagen. Es ist richtig, dass man eine mannschaft finden muss, die sich herauskristallisieren muss. Um die wichtigen Spiele zu gewinnen. Peter Hermann hat heute zu mir gesagt, auch der 18. Mann kann bei uns in der Startelf spielen." 

13:02 Uhr: Zum Fall Goretzka - er steht auf Schlake jetzt auch in der Kritik - sagt Heynckes: "Ich denke, dass der junge Mann sehr gut mit der Kritik umgeht, dass er Verständnis für die Fans hat. Das hat es schon immer gegeben im Fußball - ich glaube, dass er gut damit umgeht." 

13 Uhr: Der Bayern-Coach hat den Gegner eingehend studiert. "Taktisch flexibel, sie machen gute Arbeit. Wie soft wird das unter Umständen ein Geduldsspiel. Oder auch ein schwieriges Spiel." 

13 Uhr: Jupp Heynckes nimmt auf dem Podium Platz...

12:58 Uhr: Ein wildes Transfergerücht schwappte indes aus Spanien nach Deutschland herüber - Real-Star Isco soll in Madrid nicht mehr gelitten sein und beim FC Bayern im Gespräch sein. Lesen Sie hier mehr dazu!  

12:56 Uhr: In der Sport Bild plauderte Bayern-Co-Trainer Hermann Gerland über die Hintergründe des Goretzka-Wechsels. Für ihn steht fest: "Bayern München hat mit Leon einen jungen Spieler verpflichtet, der für den Klub locker zehn, wenn nicht sogar 15 Jahre spielen kann." Lesen Sie hier mehr dazu!

12:54 Uhr: Die Schalker warten seit 14 Bundesligaspielen auf einen Sieg gegen den FC Bayern. Der letzte Erfolg gelang am 4. Dezember 2010 (2:0) in Gelsenkirchen. In München siegte der Revierklub in der Liga zuletzt vor fast neun Jahren (1:0 am 25. April 2009). Hier geht's zu den Top Facts rund um die Partie!

12:52 Uhr: "Leon kommt immer besser in Fahrt. Er freut sich auf das Spiel, aber nicht, weil er im Sommer bei Bayern München spielt. Er brennt, er weiß, dass er im Fokus steht. Große Aufgaben pushen ihn", sagte Tedesco.

12:50 Uhr: Schalke-Trainer Domenico Tedesco deutete heute an, dass Goretzka trotz der besonderen Umstände in der Partie bei seinem künftigen Arbeitgeber in der Startelf stehen könnte. Der Nationalspieler absolvierte beim 1:0-Pokalsieg gegen den VfL Wolfsburg am Mittwoch sein erstes Spiel in diesem Jahr über 90 Minuten.

12:45 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Liveticker - heute mit der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04. Wir sind gespannt, was Jupp Heynckes etwa zu seinem Personal auf dem Platz, zu den Einsatzchancen von Thiago und dem Auftritt des zukünftigen FCB-Profis Leon Goretzka auf Schalker Seite sagt.

Vorbericht

Es ist eine erneute Reise in die Vergangenheit: Jupp Heynckes erwartet am Samstag (18:30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) mit Branchenführer FC Bayern den FC Schalke 04.

Nach zwei Jahren bei Athletic Bilbao in der spanischen Primera Division war er 2003 in den Pott gewechselt, blieb dort allerdings nur bis zum 15. September 2004 – in 38 Spielen sprangen für den erfolgsverwöhnten Coach mäßige 14 Siege, elf Unentschieden und 13 Niederlagen heraus,

Heynckes hatte damals auf Schalke Trainerneuling Frank Neubarth bzw. dessen Interimsnachfolger Marc Wilmots abgelöst. Auf Platz sieben nach der ersten Saison folgte ein schwacher Saisonstart mit drei Niederlagen aus vier Spielen – und Heynckes' Entlassung.

Am Samstag will der 72-Jährige als Trainer des FC Bayern seinen 50. Sieg gegen die "Königsblauen" feiern (hier geht's zu den Fakten vom Spiel). Wir begleiten für Sie den Pressetalk mit Heynckes am heutigen Freitag ab 13 Uhr im Liveticker.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null