Mitten in der Paul Heyse-Unterführung bemerkt eine Frau plötzlich ein Feuer im Motorraum. Polizei und Feuerwehr greifen ein - es kommt zum Verkehrschaos.

München - Auf einmal lodern Flammen aus dem Motorraum des Audis. Mitten auf der Paul Heyse-Unterführung. Schon nach kurzer Zeit steht der dichte Rauch in der Tunnelröhre und die Fahrerin des Wagens flüchtet ebenso wie andere Autofahrer zum Ausgang.

Anzeige

Der Motorschaden hat am Donnerstag für ein zwischenzeitliches Verkehrschaos in der Nähe des Hauptbahnhofs gesorgt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Paul Heyse-Unterführung bereits durch die Polizei gesperrt und komplett verraucht. Mit schweren Atemschutzgeräten kämpften sich die Feuerwehrmänner zum Pkw vor und löschten den Brand in wenigen Minuten.

Erst nachdem der Rauch abgezogen war, konnte die Unterführung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Am Audi entstand Totalschaden.

 

Die wichtigsten News aus der Region täglich auch per Mail: Abonnieren Sie den München-Newsletter der AZ.