Einen dramatischen Lawinenabgang hat ein Bayer in Österreich mit einem Beinbruch überlebt. Der 38-Jährige wurde Freitagnachmittag im Tiroler Außerfern von selbst ausgelösten Schneemassen mitgerissen, allerdings nicht verschüttet

Reutte/Wien  –  Er brach sich dabei seinen rechten Oberschenkel und wurde in ein Krankenhaus geflogen, wie die Tiroler Polizei am Samstag mitteilte. Der Mann war gemeinsam mit zwei weiteren Tourengehern aus Bayern unterwegs.