#NotHeidisGirl Netz-Protest: Will niemand mehr Heidi Klums "Meedchen" sein?

, aktualisiert am 11.10.2017 - 09:22 Uhr
Heidi Klum bekommt auf Instagram ordentlich Gegenwind. Foto: Instagram/dpa

Im Februar 2018 startet die neue Staffel von GNTM. Heidi Klum ist deshalb auch in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #IchbinGNTM2018 auf der Suche nach den schönsten Mädchen. Doch die Marketing-Kampagne geht nach hinten los. Unter #NotHeidisGirl ("Nicht Heidis Mädchen") startet jetzt eine Revolte gegen Klum und ihre Model-Show.

Will denn niemand mehr "Germany's Next Topmodel" werden? 

Fakt ist: Das Zuschauer-Interesse scheint nicht abzunehmen. 2017 feierte Jury-Chefin Heidi Klum mit ihrer Model-Show in der werberelevanten Zielgruppe die stärkste Staffel seit sechs Jahren.

Doch seit jeher steht die Casting-Sendung in der Kritik. Und diese Ablehnung bündeln die sozialen Netzwerke und machen sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Der Hashtag "#NotHeidisGirl" wurde bisher über 2.500 mal verwendet.

"Weil Schönheit keine Prime Time hat", schreibt Instagram-Userin _lottentotten_. "Weil der IQ wichtiger ist, als der BMI", meint sondesa. "Weil Magerwahn Trash ist", findet trashgefuehle_podcast.

Übrigens: "#IchBinGNTM2018" findet Platz bei 5.702 Instagram-Beitragen (oft aber inkl. Nennung von "#NotHeidisGirl").

Weitere Frauen, die ihr Missfallen äußern und nicht "Heidis Mädchen" werden wollen, finden Sie in unserer Fotostrecke

Lesen Sie hier: Alles aus mit Vito Schnabel: Heidi Klum und ihre Männer

 

JETZT LESEN

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null