#NotHeidisGirl Netz-Protest: Will niemand mehr Heidi Klums "Meedchen" sein?

, aktualisiert am 11.10.2017 - 09:22 Uhr
Heidi Klum bekommt auf Instagram ordentlich Gegenwind. Foto: Instagram/dpa

Im Februar 2018 startet die neue Staffel von GNTM. Heidi Klum ist deshalb auch in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #IchbinGNTM2018 auf der Suche nach den schönsten Mädchen. Doch die Marketing-Kampagne geht nach hinten los. Unter #NotHeidisGirl ("Nicht Heidis Mädchen") startet jetzt eine Revolte gegen Klum und ihre Model-Show.

Will denn niemand mehr "Germany's Next Topmodel" werden? 

Fakt ist: Das Zuschauer-Interesse scheint nicht abzunehmen. 2017 feierte Jury-Chefin Heidi Klum mit ihrer Model-Show in der werberelevanten Zielgruppe die stärkste Staffel seit sechs Jahren.

Doch seit jeher steht die Casting-Sendung in der Kritik. Und diese Ablehnung bündeln die sozialen Netzwerke und machen sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Der Hashtag "#NotHeidisGirl" wurde bisher über 2.500 mal verwendet.

"Weil Schönheit keine Prime Time hat", schreibt Instagram-Userin _lottentotten_. "Weil der IQ wichtiger ist, als der BMI", meint sondesa. "Weil Magerwahn Trash ist", findet trashgefuehle_podcast.

Übrigens: "#IchBinGNTM2018" findet Platz bei 5.702 Instagram-Beitragen (oft aber inkl. Nennung von "#NotHeidisGirl").

Weitere Frauen, die ihr Missfallen äußern und nicht "Heidis Mädchen" werden wollen, finden Sie in unserer Fotostrecke

Lesen Sie hier: Alles aus mit Vito Schnabel: Heidi Klum und ihre Männer

 

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null