Niederlage gegen Großaspach Bitter: Unterhachings unglaubliche Heimserie beendet

Ungewohntes Bild: Die Untarhachinger (Stefan Hain und Thomas Steinherr) verlassen als Verlierer den heimischen Sportpark. Foto: foto2press

Fast zwei Jahre oder 27 Partien lang hat sie gehalten, nun ist die beeindruckende Erfolgsserie der SpVgg Unterhaching im heimischen Stadion zu Ende gegangen.

Unterhaching - Der Drittligist unterlag am Samstag der SG Sonnenhof Großaspach mit 1:4 (0:1) und erlitt die erste Meisterschafts-Heimniederlage nach fast zwei Jahren. Letztmals hatten die Hachinger im November 2015 verloren, damals noch in der Fußball-Regionalliga.

Die Hachinger sind zwar ihren Heimnimbus los, dank eines beachtlichen Saisonstarts aber immer noch Neunte. Die Gäste-Profis Alexander Aschauer (30. Minute), Daniel Hägele mit einem Doppelpack (51./63.) und Shqiprim Binakaj per Foulelfmeter (74.) beendete Hachings Serie von 27 ungeschlagenen Partien. Stephan Hain erzielte das 1:4 (88.).

Würzburger Kickers gewinnen in Aalen

Die Würzburger Kickers indes verließen mit einem Auswärtserfolg den Tabellenkeller. Die Unterfranken gewannen beim VfR Aalen 3:2 (0:0) und rangieren auf dem 15. Platz. Ioannis Nikolaou mit seinem Siegtor in der 87. Minute wurde zum Matchwinner, nachdem die Würzburger zuvor schon zweimal in Führung gegangen waren, Aalen aber jeweils ausgleichen konnte.
 

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null