Nicht nett Volvo und BMW: 25-Jähriger klaut Freunden Autos - und zündet eins an

, aktualisiert am 11.05.2017 - 12:58 Uhr
Bei der Verkehrskontrolle flog der Autodieb auf. Foto: imago

Ein 25-Jähriger hat zwei seiner Freunde beklaut. Er "lieh" sich ihre Autos, brachte sie aber nicht wieder zurück - im Gegenteil. Ein Auto verbrannte er, im anderen wurde er von der Polizei kontrolliert.

Moosach - Der 25-Jährige ist nur aufgeflogen, weil er am Dienstag in eine allgemeine Verkehrskontrolle geraten ist. Gegen 03:40 Uhr wollten Polizisten ihn in Moosach kontrollieren.

Der junge Fahrer gab allerdings Gas - das machte die Beamten natürlich stutzig. Sie konnten das Auto nach kurzer Verfolgung anhalten. In dem Volvo saß der 25-Jährige zusammen mit einem 30-jährigen Freund, das Auto gehörte aber keinem der beiden.

Es war auf einen Freund des 25-Jährigen zugelassen, dem der junge Mann offenbar die Schlüssel unbemerkt entwendet hatte. Und der Volvo war nicht das einzige Auto, das sich der 25-Jährige gekrallt hatte. Anfang April hatte er den BMW eines zweiten Bekannten entwendet - und ihn kurze Zeit später angezündet. Warum, ist unklar. Am Arm des 25-Jährigen fanden sich noch entsprechende Brandverletzungen.

Gegen den jungen Mann wird nun ermittelt. Sein 30-jähriger Beifahrer konnte glaubhaft belegen, dass er nicht mit den Straftaten zu tun hat.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null