Newcomerin aus Österreich begeistert prominente Gäste Anna F. rockt mit Megafon vor Mario Götze, Daniel Aminati und Co.

Peyman Amin (l.) zeigte sich begeistert vom Auftritt von Anna F. Foto: thinkOOTB/Nils Krüger

Es war für beide Seiten ein besonderer Abend: Auf der Bühne spielte die österreichische Newcomerin Anna F. unplugged, während Gäste wie Mario Götze samt Freundin, Schauspieler Jan Sosniok oder Moderator Daniel Aminati in Lounge-Atmosphäre ihrer Stimme lauschten - teilweise verstärkt durch ein Megafon.

Diese Stimme werden die meisten wohl so schnell nicht vergessen! Am Sonntagabend performte die Österreicherin Anna F. (28, "Too Far") in München im Rahmen der "Timezone Real People Live Sessions" vor prominentem Publikum.

Hatten Spaß bei der Performance von Anna F.: Mario Götze mit Freundin Ann-Kathrin Brömmel Foto:thinkOOTB/Nils Krüger

 

Vor der kleinen improvisierten Bühne saß Moderator Daniel Aminati, lässig gekleidet mit Hut, auf einem weißen Sofa und lauschte aufmerksam den Klängen der jungen Sängerin. Fußball-Weltmeister Mario Götze - leger in Kapuzenpulli, Bluejeans und Sneakern - steckte in der vierten Stuhlreihe immer wieder die Köpfe mit seiner Freundin Ann-Kathrin Brömmel zusammen. Ob sie sich über die Newcomerin aus der Steiermark austauschten? Neben ihnen war noch ein weiterer Spieler der "Mia san Mia"-Truppe anwesend. Neu-Bayer Sebastian Rohde genoss sichtlich entspannt mit Fabian Götze, dem Bruder von Super-Mario, den Auftritt von Anna F.

Die 28-Jährige, die zuletzt bereits mit Lenny Kravitz und James Blunt auf Tour war, sang sich Song für Song immer mehr in die Herzen der geladenen Gäste. Auch ihre sympathischen, leicht verplanten Anmoderationen ihrer Lieder kamen beim Publikum gut an und sorgten immer wieder für Gelächter aus den Zuschauer-Reihen. Es war der Künstlerin anzumerken, dass auch sie sich in der Wohnzimmer-Atmosphäre des unter anderem von "House of Marley" präsentierten Events äußerst wohl fühlte und das, obwohl sie kurz zuvor noch mit einer Grippe zu kämpfen hatte.

Daniel Aminati und seine Freundin Anja machten es sich auf dem Sofa bequem Foto:thinkOOTB/Nils Krüger

 

Doch davon merkten die rund 60 geladenen Gäste nichts. Vielmehr zeigten sie sich verblüfft als Anna F. plötzliche mithilfe eines Megafons den EMF-Klassiker "Unbelievable" zum Besten gab. Spätestens jetzt war das Eis gebrochen und die Österreicherin rockte das Loftstudio über den Dächern Münchens. Nun hielt es auch Aminati nicht mehr ruhig auf seinem Sofa. Mit seinen Händen trommelte er den Takt auf seinen Oberschenkeln mit. Model Marie Nasemann wippte rhythmisch mit dem Kopf und Schauspieler Jan Sosniok tippelte vom Beat getragen auf dem Boden herum.

Fußballer unter sich: Sebastian Rohde, Mario und Fabian Götze (v.l.n.r.) Foto:thinkOOTB/Nils Krüger

 

Nach gut eineinhalb Stunden und einer vom Publikum geforderten Zugabe bedankte sich Anna F. mit ihren beiden Bandkollegen bei ihren prominenten Zuhörern unter denen auch noch Halil Altintop vom FC Augsburg, Moderator Fero Andersen und der Modelagent Peyman Amin weilten.

Anna F. performt unplugged auf der Bühne der "Timezone Real People Live Sessions" Foto:thinkOOTB/Nils Krüger

 

Wer anschließend noch Lust hatte, der ließ sich auf der Dachterrasse noch ein zartes Ribeye-Steak vom "Grillson"-Holzpelletgrill mit mediterranem Gemüse, Kartoffeln und Garnelen schmecken. Außerdem gab es überall im Loft ganz besondere Fotos zu bestaunen. Bayern-Basketballer Lucca Staiger stellte Bilder aus, die er bei seinen Auslandsspielen mit seiner Spiegelreflex-Kamera geschossen hatte. Das Projekt trägt den ebenso gewitzten wie passenden Namen: "The Eye of the Staiger".

Jan Sosniok (l.) und Lucca Staiger vor einem Bild des Basketballers Foto:thinkOOTB/Nils Krüger

 

Anna F. mischte sich ebenfalls unter die Gäste und durfte sich von allen Seiten zu ihrem sehr gelungenen Auftritt beglückwünschen lassen. Immer wieder war in Gesprächen zu hören: "Tolle Stimme". Eine Stimme, die es verdient hätte, auch hierzulande noch einem größeren Publikum zugänglich gemacht zu werden. Ihre prominenten Gäste hat sie allemal überzeugt - ob mit Megafon oder auch ohne.

JETZT LESEN

0 Kommentare