Start noch in diesem Frühjahr mit dem schlichten, aber prägnanten GQ3. Experten spekulieren über einen Preis ab 12 000 bis 14 000 Euro.

Berlin/Shanghai - Die chinesische Automarke Qoros hat für den Genfer Salon im März 2013 ihr Europa-Debüt mit der neuen Kompaktlimousine GQ3 angekündigt.

Der schlichte, aber prägnante Viertürer wurde den Angaben zufolge von einem ehemaligen Mini-Designer gezeichnet und weitgehend in Österreich entwickelt.

Bei einer Länge von rund 4,50 Metern soll der GQ3 ein geräumiges Passagierabteil bieten. O-Ton Qoros: "Die herausragenden Merkmale des Qoros GQ3 sind seine vom modernen deutschen Designstil inspirierte Formensprache, kompromisslose Sicherheit und ein fortschrittliches Touchscreen-Infotainment-System, das zur Serienausstattung der Limousine gehört."

Zur Antriebstechnik und zum Preis machte Qoros noch keine Angaben.

In Branchenkreisen wird jedoch über eine Preisspanne von 12 000 bis 14 000 Euro für die Limousine spekuliert. Die Markteinführung in China ist für die zweite Hälfte des Jahres 2013 vorgesehen, unmittelbar darauf sollen erste Fahrzeuge nach Europa kommen.