NBA-Basketball Nowitzki und Schröder verlieren erneut - Theis siegt weiter

NBA-Rookie Daniel Theis (rechts) im Vorbereitungsspiel der Boston Celtics gegen die Philadelphia 76ers. Foto: dpa

Dirk Nowitzki und Dennis Schröder haben mit ihren Teams die nächsten Niederlagen in der NBA kassiert. Dallas und Atlanta sind die Tabellen-Letzten im Westen und Osten der Liga. Nur ein Deutscher war am Mittwoch erfolgreich.

Los Angeles - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ist mit den Dallas Mavericks weiterhin auf Formsuche. Die Texaner haben auch nach dem neunten Saisonspiel in der nordamerikanischen NBA nur einen Sieg auf dem Konto. Beim Spiel gegen die Los Angeles Clippers am Mittwoch (Ortszeit) gab es die nächste Pleite für Dallas, das Tabellen-Letzter in der West-Hälfte der Liga ist.

"Wir müssen weiterkämpfen", sagte Mavericks-Aufbauspieler Devin Harris nach der 98:119-Niederlage. "Wir haben bis jetzt nur phasenweise gut gespielt, wir haben es aber noch nicht geschafft, unsere Leistung über eine gesamte Spieldauer abzurufen". Auch gegen die Clippers zeigten die Mavericks nur hin und wieder ihr Können.

Beste Saisonleistung von Kleber

"Im zweiten Viertel ging es bergab für uns, wir haben uns ein Loch gegraben, aus dem wir nicht wieder herausgekommen sind", sagte Dallas' Liga-Neuling Dennis Smith Jr., der mit 18 Zählern der erfolgreichste Punktesammler der Mavericks war. Das zweite Viertel verloren die Texaner mit 19:34.

Nowitzki, der seine 20. Saison im Trikot der Mavs bestreitet, verbuchte 13 Punkte und acht Rebounds. Landsmann Maxi Kleber zeigte seine bis dato beste Saisonleistung. Der 25-Jährige erzielte elf Punkte und holte drei Rebounds in 21 Spielminuten. Für die gastgebenden Clippers war Blake Griffin mit 20 Zählern am erfolgreichsten.

Theis der einzige deutsche Sieger

Auch für Nationalspieler Dennis Schröder und die Atlanta Hawks verläuft der Saisonstart alles andere als positiv. Bei den Philadelphia 76ers gab es mit 109:119 die siebte Niederlage in Serie. Schröder erzielte 25 Punkte für den Tabellen-Letzten der Ost-Hälfte und verteilte sechs Assists.

Nicht viel besser erging es Paul Zipser und den Chicago Bulls. Das Team aus Illinois zog bei den Miami Heat den Kürzeren. Bei der 91:97-Niederlage blieb Zipser ohne Korberfolg.

Nur Daniel Theis konnte mit den Boston Celtics einen Erfolg feiern. Der 113:86-Erfolg gegen die Sacramento Kings war der sechste in Serie für die Celtics. Theis erzielte zehn Punkte und zehn Rebounds und schaffte mit zweistelligen Werten in zwei Kategorien sogar ein sogenanntes Double Double.

Lesen Sie auch: Basketball-Trainer Matthias Grothe (†39) gestorben

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null