Der TSV 1860 trennt sich nach dem Wechsel von Marius Wolf zu Hannover 96 womöglich bald vom nächsten Spieler: Stephane Mvibudulu weilt schon bei einem anderen Klub im Probetraining.

München - Sportchef Oliver Kreuzer hatte kürzlich angedeutet, dass mehrere junge Spieler des TSV 1860 in der Rückrunde kaum mehr Einsatz-Zeiten haben werden und daher den Verein verlassen sollen - am besten per Leihe. Nun könnte der erste Abgang schon fast in trockenen Tüchern sein: Stephane Mvibudulu trainiert schon in Stuttgart - nicht beim VfB, sondern bei den Kickers.

Trainer Benno Möhlmann konnte den Transfer auf AZ-Nachfrage noch nicht bestätigen und verwies auf Sportchef Oliver Kreuzer: Der erklärte: "Noch ist nichts fix - er absolviert dort ein Probetraining." Sollte sich Mvibudulu beweisen können, dürfte dem Wechsel des 22-Jährigen zu den Stuttgartern in die Dritte Liga aber nichts mehr im Weg stehen.