Sprichwörter sind, ähnlich wie Fremdwörter, oft Glückssache. Noch schwieriger werden sie aber, wenn man sie in einer Fremdsprache wiedergeben will. Jürgen Klopp machte diese Erfahrung nun nach dem Sieg gegen Manchester City.

Liverpool - Jürgen Klopp war schon zu Dortmund-Zeiten immer für einen Spruch gut. Besonders im Überschwang der Emotionen nach einem Sieg oder einer bitteren Niederlage sagt der Erfolgs-Coach oft direkt, was ihm auf der Zunge liegt. Nun arbeitet Klopp in Liverpool - und macht das ganze auf Englisch.

Oder auch Denglisch, so wie nach dem spektakulären Sieg gegen die Über-Mannschaft Manchester City von Pep Guardiola. Klopp unterlief nach dem Spiel ein lustiger Übersetzungsfehler. Ein Reporter der BBC sprach Klopp auf die insgesamt sieben Tore an und fügte hinzu, dass ein 1-0 auch genügt hätte.

Daraufin Klopp: "Vielleicht finden wir jemand, der sich über die Defensive beschwert. Aber ja, derjenige kann mir mal den Schuh aufblasen!"

Jeder deutsche Reporter hätte vermutlich verstanden, was Klopp damit sagen will. Der BBC-Reporter freilich verstand es nicht, musste aber herzlich lachen. Die BBC twitterte den Interview-Ausschnit später und schrieb darunter: "'He can blow up my boots'. What's that, Jürgen?"

Lesen Sie hier: Schiedsrichter tritt nach und zeigt Rot: "Ganz Europa lacht darüber"