Nach Randale am Tegernseer Platz Gegen Gentrifizierung? Vandalismus ist Alltag in Giesing

In Giesing regt sich gewaltsamer Widerstand gegen den Wandel im Viertel. Die Bilder. Foto: privat

Am Dienstagabend brannten am Tegernseer Platz Autoreifen auf der Straße, Schaufenster wurden eingeworfen. Ein Höhepunkt einer Serie an Taten im Stadtteil, die sich gegen ein "schickes" Giesing richten?

Giesing - Dass in Giesing Häuserwände mit Parolen beschmiert werden, ist nichts Neues. So prangen Parolen wie "Giesing bleibt militant", "Ihr wollt ein schickes Giasing – Hass könnt ihr haben" oder "Gentrif***t euch selbst", an Häuserfassaden. Dass Reifen auf der Straße brennen, gab es bislang nicht. Allerdings brannten andere Gegenstände.

Ein Anwohner zur AZ: "In letzter Zeit wurde bei uns viel angezündet. Am Wochenende brannten in der Otkerstraße und Wettersteinplatz Mülltonnen. Die Plastikcontainer am Stadion wurden auch jüngst angezündet. Und vor zwei, drei Monaten schon mal die Plastikcontainer hinten beim Klausener-Schwimmbad/ Schwimmbad Giesing Harlaching."

Die Polizei ermittelt wegen der jüngsten Tat wegen schweren Landfriedensbruchs. Sie bittet Zeugen, die im Umfeld des Tegernseer Platzes, der Ichostraße und der Tegernseer Landstraße Beobachtungen machen konnten, sich zu melden. Interessant sind für die Polizei insbesondere Personen, die mit Autoreifen unterwegs waren.

Die Bilder aus Giesing finden Sie oben in der Bildergalerie

JETZT LESEN

61 Kommentare

Kommentieren

  1. null