Sturzbetrunken verwechselte in der Nacht zum Samstag ein 23-Jähriger seine Wohnungstür mit der des Nachbarn. Nachdem der Schlüssel nicht passt, tritt er die Tür kurzerhand ein.

Burgau - Ein betrunkener Mann hat in einem Mehrparteienhaus im schwäbischen Burgau im Kreis Günzburg versehentlich die Wohnungstür eines Nachbarn eingetreten. Angaben der Polizei zufolge hatte der 23-Jährige in der Nacht zum Samstag wohl aufgrund seines ausgiebigen Alkoholkonsums seine Wohnungstür mit der des Nachbarn verwechselt.

Als der Schlüssel nicht passen wollte, trat der junge Mann kurzerhand die Türe ein. Nachdem er allerdings feststellen musste, dass es sich gar nicht um seine Wohnung handelte, flüchtete er – diesmal in die eigene Unterkunft. An der Wohnungstür entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Der 23-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen.