Muffathalle In der Roboterskulpturenwelt

In die Röhren gucken kann man bis zum 9. September. Foto: Veranstalter

Luft in Röhren könnte man unterm Strich sagen – aber natürlich ist „Pneuma World“ viel mehr.

Acht pneumatisch angetriebene riesige Skulpturen werden von einem computergesteuerten System nach und nach zum Leben erweckt und spiegeln die Dualität und Metamorphose wider, die bei organischen Mikroorganismen beobachtet werden kann.

Die Installation „Pneuma World“ des amerikanischen Künstlers Chico MacMurtrie und dessen Künstlerkollektiv Amorphic Robot Works füllt den Raum mit unterschiedlichen kinetischen Kompositionen aus Bewegung, Klang, Form und Volumen in einem einstündigen Lebenszyklus.

„Pneuma World“ ist weltweit MacMurtries erste umfassende Ausstellung der Serie Inflatable Architectural Bodies. Sie wird vom 1. bis zum 9. September als Premiere zu sehen sein.


Zellstraße 4. Beginn: 19 Uhr. Tickets: 8 Euro (erm. 5).

JETZT LESEN

0 Kommentare