Rund 860.000 Menschen sind in diesem Jahr zum Tollwood-Festival in München gekommen. Damit blieb die Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr konstant, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten.

München - Das Sommerfestival unter dem Motto „Schöne Aussichten“ dauerte 25 Tage. Dabei traten auf dem Gelände am Rand des Olympiaparks sowohl etablierte Popstars als auch Nachwuchs-Jazzmusiker auf. Zwölf Konzerte waren ausverkauft. Musikalische Höhepunkte waren die Auftritt von Jan Delay, Lou Reed und Melody Gardot. Außerdem gab es Zirkusprojekte, Kinder-Workshops und Theatervorführungen.

Anzeige