Die sechs Gewinner des Biergarten-Wettbewerbs stehen fest – für die AZ-Leser wird’s jetzt spannend: Wir verschicken 1000 Gutscheine .

Die Entscheidung ist gefallen, die Sieger stehen fest. Mit einer wahren Flut an Stimmzetteln haben die AZ-Leser ihre liebsten Freiluft-Schänken in München und im Umland gekürt – beim großen AZ-Wettbewerb „Mein schönster Biergarten".

Zur Nummer eins der „Großen Biergärten“ wurde Münchens höchst gelegene Brotzeit-Oase gewählt: der „Paulaner am Nockherberg“ mit 3000 Plätzen. „Ich freu mich wahnsinnig und danke allen, die für uns gestimmt haben“, sagte Wirt Peter Pongratz, als wir ihm die freudige Nachricht überbrachten: „Das wird gebührend gefeiert" (siehe Infokasten). Platz zwei geht an den „Hofbräukeller“ am Wiener Platz (2000 Plätze). Kein Wunder, dass auch bei der Wirte-Familie Steinberg der Jubel gestern groß war. Dritter Sieger wurde der „Hirschgarten“ von Johann Eichmeier, dessen Freiluft-Schänke wahrlich ein Großbiergarten ist – mit 8000 Plätzen.

In der zweiten Kategorie, in der wir kleinere Biergärten mit bis zu 800 Plätzen sowie bediente Wirtsgärten küren, gab es gestern ebenfalls strahlende Gesichter. „Ein Traum!“ So der erste Kommentar von Wirt Luggi Käser, der mit seinem idyllischen „Urthalerhof“ in Sindelsdorf den ersten Platz eroberte. Auf den stolzen zweiten Platz wählten die AZ-Leser die Freiluft-Schänke des weltweit berühmtesten Gasthauses: den Wirtsgarten des Hofbräuhauses. Weit weniger traditionell geht’s beim Gewinner des dritten Platzes zu: Im Wirtsgarten des „Schloss-Theaterzelts“ beim Olympiapark kann man Bier, Obatzdn und Co. wahlweise auch im Liegestuhl genießen.

Während der Wettbewerb für die Wirte entschieden ist, wird es für unsere Leser jetzt noch mal richtig spannend: Unter allen Einsendern der Stimmzettel verlosen wir Gratis-Besuche in den 50 teilnehmenden Freiluft-Oasen (siehe unten). Die Gutscheine – je zwei Maß und zwei Brotzeiten - werden den Gewinnern in den nächsten Tagen zugeschickt. Viel Glück!

Alter Wirt Ramersdorf: Vorstadt-Charme und Kampfpreisgeflügel
Asam-Schlössl:Italien-Flair am Thalkirchener Asam-Schloss
Augustiner-Keller: Das Herz am Hauptbahnhof

Biergarten "Schloss": Neben OB Ude im Liegestuhl
Concordia-Park: Bier und Retsina, Obatzda und Gyros mit Tzaziki
Franziskaner Garten: Spanferkel vom Grill und Krüge aus dem Kühlhaus
Forschungsbrauerei: Honigfarbener Trunk statt grauer Theorie
Forsthaus Mühlthal: Zurück zur Natur – Bio-Rausch an der Würm
Forsthaus Wörnbrunn: Charolais-Rindsbratwurst vor dem Gutshaus
Gasthof Hinterbrühl:Zu Gast beim einstigen Münchner Oberlöwen
Grünwalder Forstwirt: Hängematten, Helles und Hirschgulasch
Gut Nederling:Krustenbraten und Backhendl mit Theater
Hacker-Pschorr-Bräuhaus: Weißbier-Tiramisu mit hauseigenem Gerstensaft
Harlachinger Einkehr: Wenn zur Brotzeit die Elefanten trompeten:
Heide Volm: Der Papst war auch schon da
Hirschgarten: Flirten beim Krügespülen
Hofbräuhaus: Prosit der Gemütlichkeit – amplätschernden Brunnen
Klostergasthof Andechs: Die Pilgerstätte auf dem Heiligen Berg
Klosterbräu- Stüberl Schäftlarn: Linie Jede Maß für nur 5,50 Euro
Kraillinger Brauerei: Linie Mit dem Korb in die Kraillerei
Kugler-Alm: Zu Gast im Kinder-Paradies - Hier ist für jeden was dabei
Löwenbräukeller: Touristentreff mit Sparschwein
Michaeligarten: Flirten am glitzernden See
Menterschwaige: Pommes beim Piratenschiff
Münchner Haupt’: Bei der singenden Wirtin
Park Café: Bier oder lieber Fiji Water?
Paulaner am Nockherberg: Die kühle Maß am Brunnen
Schlosswirtschaft Mariabrunn: Linie Heilwasser und Rachenputzer
Seehaus-Biergarten: Kleiner Urlaub in der Großstadt
Seerestaurant Lido:Linie Erholung mit Seeblick
Siebenbrunn:Bier und Obatzda ganz nah bei Elefant und Giraffe
s’Truderinger Wirtshaus: Schweinsbraten und Rosdbradwerschdla
Taxisgarten: Zur Maß gibt’s Feuerhuhn und Chili-Leberkäs
Unionsbräu: Selbstgebrautes neben der Mini-Glaspyramidel
Urthalerhof: In ländlicher Traum-Kulisse
Viktualienmarkt: Linie Bierchen,wechsel dich
Waldwirtschaft: Flirten bei flottem Jazz
Wintergarten":Schwabinger Lifestyle am Elisabethmarkt
Wirtshaus im Grün Tal": Hendl de luxe im Herzogpark
Wirtshaus im Isartal: Buddhas, Brunnen und Bier
Zum Brunnwart: Saftige Ochsenfetzen unter Lampignons
Zum Flaucher:Relax-Atmosphäre in den Isar-Auen
Zum Wildpark: Ein bisschen Wiesn-Herrlichkeit

Annette Baronikians