Xabi Alonso fühlt sich als Mittelfeldstratege des FC Bayern sichtlich wohl. Doch auch an seine Zeit bei Real Madrid denkt der 34-Jährige gerne zurück, wie er in einem Interview erklärt.

München - Im Sommer 2014 wich Xabi Alonso bei Real Madrid dem vom FC Bayern gewechselten Toni Kroos. Beim deutschen Rekordmeister ist der 34-Jährige gesetzt. Doch rückblickend erklärt Alonso in einem Interview mit dem Magazin GQ: "Klar vermisse ich Real Madrid. Es waren fünf sehr gute Jahre. In Madrid fühlte ich mich anerkannt, wertgeschätzt und respektiert. Und das ist sehr wichtig für mich."

 

Alonso sicher: Real Madrid wird "um die Champions League spielen"

 

Auch jetzt schwärmt der Spanier noch von seinem Ex-Verein: "Real Madrid hat eine Top-Mannschaft mit großartigen Spielern auf allen Positionen. Eine Basis ist vorhanden, Erfahrung auch. Trotz des schlechten Starts bin ich mir sicher, dass sie am Ende um die Meisterschaft und auch die Champions League mitspielen werden."

Lesen Sie hier: Boateng-Ersatz - Das sind die Kandidaten

Doch auch beim FC Bayern fühlt sich Alonso wohl - im Dezember hat er seinen Vertrag bis 2017 verlängert. Der Mittelfeldspieler betont, der FC Bayern "ist für mich eine fantastische Erfahrung. Der Klub ist sehr großmächtig, eine repräsentative Institution für Deutschland. Ähnlich wie Real Madrid für Spanien. Alles ist makellos organisiert und perfekt struktuiert. Man achtet hier auf kleine Details."