Mitarbeiter beteiligt Brüderpaar gesteht Raub auf Lebensmittelmarkt

Beide Männer räumten ihre Tatbeteiligung inzwischen ein. Foto: Stefan Sauer, dpa

Anfang Januar wird eine Verkäuferin eines Lebensmittelmarkts von zwei Männern mit einem Messer attackiert. Jetzt kommt heraus: einer der Täter arbeitete in dem Laden, er und sein Bruder wurden festgenommen.

Großhadern - Der Überfall auf die 46-Jährige fand am zweiten Januar statt. Sie verließ gegen 7 Uhr ihr Büro im Supermarkt, um ein Regal aufzufüllen. Auf dem Weg dorthin kamen ihr plötzlich zwei mit Sturmmasken bekleidete Männer entgegen.

Einer hielt der 46-Jährigen ein Messer an den Hals. Sie forderten die Frau auf, ruhig zu bleiben. Allerdings fing die Verkäuferin laut zu schreien an - beide Täter flüchteten deswegen aus dem Geschäft in der Gelbhofstraße. Im Zuge der Ermittlungen konnte eine DNS-Spur festgestellt werden.

Sie wurde einem 20-Jährigen zugeordnet, der daraufhin im Februar festgenommen wurde. Er stritt zunächst jede Tatbeteiligung ab. Im Zuge weiterer Ermittlungen kam dann aber heraus, dass nicht nur der 20-Jährige zweifelsfrei an der Tat beteiligt war, sondern auch sein ein Jahr älterer Bruder. Er war in dem Laden angestellt.

Beide Brüder räumten die Tat inzwischen ein.

JETZT LESEN

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null