Mit über 2 Promille Corsa kracht in Leitplanke - Fahrer stirbt im Krankenhaus

, aktualisiert am 22.02.2017 - 12:33 Uhr
Der Corsa kollidierte mit der Leitplanke und kippte um. Foto: Th. Gaulke

Kurz nach Mitternacht hat ein Corsa-Fahrer auf der Autobahnauffahrt zur A96 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, er krachte in die Leitplanke. Die Feuerwehr musste den schwer verletzten Mann aus dem Wrack befreien. Wenige Tage später erliegt er seinen Verletzungen.

UPDATE: Am Montag den 20. Februar verstarb der Mann aufgrund seiner schweren Verletzungen im Krankenhaus.


Nächtlicher Unfall an der Westendstraße: Ein stark betrunkener Mann ist am Freitag, kurz nach Mitternacht, von der Ammerseestraße kommend rechts von der Straße abgekommen. Zunächst krachte das Auto gegen einen Telefonverteilerkasten und durchbrach dann einen Absperrzaun.

Danach überschlug sich der Kleinwagen und stürzte die Böschung herunter. Erst an einer Leitplanke der A96 komm er zum Liegen, der Fahrer wurde schwerst verletzt im Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn freischneiden, anschließend wurde er unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus gefahren.

Für die Bergung mussten zwei Fahrstreifen der A96 Richtung Stadtmitte gesperrt werden.

 

 

 

 

 

München-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:

Auch interessant

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null