Mit über 100 Stundenkilometern Münchner (24 und 28) rasen auf Fürstenrieder Straße

An der Fürstenrieder Straße gingen der Polizei zwei Raser ins Netz. Foto: dpa

Am Montag kontrollierte die Polizei schwerpunktmäßig an der Fürstenrieder Straße, dort kommt es immer wieder zu Unfällen. Zwei junge Münchner rasten prompt an den Beamten vorbei. Jeweils mit über 100 Stundenkilometern.

Hadern - Die Fürstenrieder Straße ist gerade stadtauswärts immer wieder Unfallschwerpunkt. Der Bereich ist stark frequentiert, da viele Menschen die Straße überqueren, um zu den Bushaltestellen zu gelangen. Am Montag führte die zuständige Polizeiinspektion deswegen eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Bei der Kontrolle fielen vor allem zwei Raser auf. Ein 24-jähriger Münchner raste an den Beamten in seinem Audi mit 119 Kilometern pro Stunde vorbei. Wenige Minuten später fuhr ein 28-Jähriger ebenfalls in einem Audi mit 104 km/h durch die Kontrollstelle.

Beide Fahrer müssen nun mit einer Anzeige, einem nicht unerheblichen Bußgeld, Punkten im Verkehrszentralregister und mit einem Fahrverbot rechnen.

JETZT LESEN

11 Kommentare

Kommentieren

  1. null