Mit Tubas und Trompeten Von wegen altbacken! So sexy ist der Blasmusikkalender 2018

Blasmusik von ihrer schönsten Seite – nicht im akustischen, sondern im optischen Sinne. Die Bilder vom Blasmusikkalender 2018 zum Durchklicken. Foto: Tobias Epp/Blasmusikkalender

Zum mittlerweile fünften Mal zeigen sich bayerische Blasmusikanten leicht bekleidet mit ihrem Arbeitsgerät vor der Kamera. Vorhang auf für den "Blasmusikkalender" 2018. 

Altbacken? Von wegen! Blasmusik kann nicht nur schön anzuhören, sondern auch verdammt sexy sein.

Ähnlich wie die Jungbauern und Jungbäuerinnen, zeigen sich jedes Jahr jeweils zwölf Blasmusikanten und Blasmusikantinnen aus Bayern und Österreich mit ihren Arbeitsgeräten in ganz wenig Arbeitskleidung und strafen jene lügen, die Volksmusik für angestaubt und langweilig halten. Es ist mittlerweile das fünfte Jahr, in dem der "Blasmusikkalender", wahlweise in der Girls- oder in der Men-Edition zahlreiche bayerische Proberäume und Wohnzimmer aufregender machen soll.

Die Nachfrage ist groß, die Auflage der Girls-Edition ist in den letzten Jahren auf 3.000 Stück gestiegen. Die Macher um Initiator Thomas Greisel haben aus über 120 Bewerberinnen und Bewerbern die feschesten ausgewählt. Zur fünfjährigen Jubiläumsausgabe gibt es zusätzlich eine extragroße, auf 300 Exemplare limitierte Sonderedition mit weiteren sexy Motiven in schwarz-weiß. 

Einen Vorgeschmack auf den Blasmusik-Kalender 2018 gibt's oben zum Durchklicken!

 

 

JETZT LESEN

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null