Mit Schneeschaufel geschlagen Untermenzing: Hausmeister prügelt Mieter ins Krankenhaus

Die Polizei musste am Sonntagabend drei Streithähne trennen. Foto: dpa

In Untermenzing kam es am Sonntagabend zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Erst mit Eintreffen der Polizei beruhigte sich die Situation wieder.

Untermenzing - Bei einem 37-jährigen Münchner brannten am Sonntagabend die Sicherungen durch: Als er gegen 23:20 Uhr aus dem Weihnachtsurlaub zurückkam, musste er feststellen, dass ihm in der Zwischenzeit der Strom abgestellt worden war. Als er den Hausmeister aufsuchte, öffnete dieser jedoch nicht die Türe. Der 37-Jährige schlug in seiner Wut daraufhin die Scheibe der Hauseingangstür ein.

Durch den Lärm wurde wiederum ein anderer Hausbewohner auf den erzürnten Mann aufmerksam und trat dem 37-Jährigen gegen die Brust. Schließlich kam auch der 56-jährige Hausmeister hinzu und schlug ihm mit einer Schneeschaufel gegen den Kopf. Als der Mann die Flucht ergriff, wurde er von den beiden Angreifern bereits nach wenigen Metern eingeholt und erneut mit Schaufel und Tritten niedergestreckt.

Erst mit Eintreffen der hinzugerufenen Polizei beruhigte sich die Situation: Der 37-Jährige musste mit seinen Verletzungen zwischenzeitlich ins Krankenhaus eingeliefert werden, konnte dieses aber mittlerweile wieder verlassen. Die beiden Angreifer wurden wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. null