Durch den Elternbeirat sollen die Vorwürfe Anfang Januar bekannt geworden sein. Träger des Kindergartens ist die Stadt Wertheim.

Wertheim - Zwei Erzieherinnen eines Kindergartens in Wertheim (Main-Tauber-Kreis) sollen Kindern den Mund mit Klebeband zugeklebt haben. Die Vorwürfe seien durch den Elternbeirat Anfang Januar bekannt geworden, teilte die Stadt als Träger der Einrichtung am Donnerstag auf dapd-Anfrage mit.

Anzeige

Man nehme die Aussagen „sehr ernst“ und sei bemüht, dass in dem Kindergarten nicht „unzeitgemäße Erziehungsmethoden“ angewandt würden, sagte eine Sprecherin. Das Landesjugendamt in Stuttgart untersuche nun den Fall.

Die betroffenen Erzieherinnen – darunter die Leiterin – seien derzeit krankgemeldet. 

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de