"Miss Germany"-Kandidatin Jennifer Rottmeier Auch eine Schönheitskönigin isst viel Schokolade

Jennifer Rottmeier aus Straubing tritt bei der Wahl zur "Miss Germany" 2017 an. Foto: privat

Die Schönste in Bayern ist sie schon. Nun kämpft Jennifer Rottmeier um den nächsten Titel. Der AZ erzählt sie, wie sie auf eine Niederlage reagieren würde und sie verrät ihr Dirndl-Geheimnis.

Straubing - Finale! An diesem Samstag wird sich zeigen, ob die schönste Frau Bayerns auch die Schönste in Deutschland ist. Jennifer Rottmeier aus Straubing, 21 Jahre jung, vertritt den Freistaat im Kampf um den Titel "Miss Germany 2017".

Insgesamt stehen 21 junge Schönheiten im Finale im Europapark Rust – sie werden sich in Bademode und Abendkleid präsentieren. Vorab hat die amtierende Miss Bayern mit der AZ gesprochen.

AZ: Frau Rottmeier, was war das Schönste im Miss-Trainingscamp in Fuerteventura?
JENNIFER ROTTMEIER: Das schönste war die Anlage selber auf Fuerteventura. Und das Essen (lacht). Außerdem hat man die ganzen Mädels besser kennengelernt und es gab viele abwechslungsreiche Aktionen wie Foto-Shootings, Buggyfahren, Fitness- oder Kochkurs.

Und auf was hätten Sie gerne verzichtet?
Eigentlich auf gar nichts. Ich habe so viele Erfahrungen gemacht, die ich alle mitnehmen kann. Aus jeder Veranstaltung konnte ich profitieren.

Apropos Figur, isst man als Schönheitskönigin noch Schokolade?
Ja, als Miss isst man Schokolade, manchmal sogar viel (lacht). Am liebsten mit Kokosgeschmack. Wir haben sogar ein Schokoladenmuseum besucht.

Tritt man als Miss Bayern eigentlich im Dirndl an?
Grundsätzlich tritt man als Miss Bayern leider nicht im Dirndl an. Aber dieses Jahr ist es so, dass zehn Mädels das Opening im Dirndl tanzen. Und da bin ich Gott sei Dank dabei!

Wie viele Dirndl besitzen Sie denn?
Ich habe momentan vier Dirndl im Schrank. Die trage ich natürlich am liebsten beim Gäubodenvolksfest in Straubing.

Warum wären Sie eine gute Miss Germany?
Weil ich immer gut drauf bin und gerne unter Leuten oder bei Events bin. Ich versuche, ich zu bleiben und mich nicht zu verstellen. Und daher würde ich mich auch freuen, wenn einige für mich abstimmen würden.

Und was machen Sie, wenn Sie nicht gewinnen?
Wenn ich nicht gewinne, ist das auch nicht so tragisch. Dann konzentriere ich mich mehr auf mein Social Media. Vielleicht eröffne ich einen Youtube-Channel. Für mich geht es so oder so weiter (lacht).

Erste Bilder vom Training - Wahl zur "Miss Germany": So schön ist Deutschland

... kurz nach dem Interview schickt die Schönheitskönigin noch eine Kurznachricht mit Smiley hinterher:
PS: Wenn ich nicht gewinne, habe ich immer noch den schönsten Titel von allen: den als Miss Bayern.


Jennifer Rottmeier

Die 21-Jährige aus Straubing ist 1,68 Meter groß, in festen Händen und studiert Gesundheitsmanagement. Ihre Hobbies sind Surfen, Wakeboarden und Snowboarden.


Zwei Votings zur Miss Germany 2017

Inzwischen gibt es zwei Online-Votings für die Wahl zur Miss Germany 2017 – das Endergebnis fließt in die Entscheidung der Jury mit ein.

Auf der Homepage der Miss Germany Corporation, www.missgermany.de/voting, kann abgestimmt werden.

Auch auf web.de gibt es ein Voting.


Schönheitswahl seit 1927

AZ-Interview: Viola Kraus vom "Bachelor" - Wird sie bald "Miss Germany"?

In Deutschland wurde am 5. März 1927 im Sportpalast Berlin die erste "Miss Germany" gewählt.

Den ersten Schönheitswettbewerb in Europa hatte es bereits 1888 im belgischen Spa gegeben, es blieb damals allerdings bei einer einmaligen Wahl.

Auch interessant

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null