Messer im Rücken Maxvorstadt: Unbekannter überfällt Mann in der Augustenstraße

Schon wieder Maxvorstadt: Bewaffneter Raub mit Messer. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Mittwochvormittag wurde ein 45-jähriger Mann in der Augustenstraße mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Die Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos.

Maxvorstadt - Gegen 9:30 Uhr wollte ein 45-Jähriger seine Arbeitsstelle in einem noch geschlossenen Geschäft in der Augustenstraße betreten, als ihm ein Unbekannter von hinten ein Messer gegen den Rücken drückte.

Er ließ sich in den Nebenraum drängen - dort entnahm der Täter Bargeld aus einer Kassette und flüchtete.

Die Polizei leitete eine Fahndung ein, der Täter blieb allerdings verschwunden - der Überfallene wurde leicht verletzt.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 180-185 cm groß, schlanke Figur, bekleidet mit einer dunklen Bomberjacke und einer Kappe.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Verdächtiger streitet alles ab - Messerstecherei vor "Neuraum": Polizei nimmt 19-Jährigen fest

JETZT LESEN

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null