Hanne Bast: Vom Diana-Tempel zum Monopteros

 

Anzeige

Es gibt so viele Plätze in München, die ich gerne mag und wo ich mich wohlfühle, dass es wirklich fast unmöglich ist, mich für einen einzigen zu entscheiden. Und so beschreibe ich denn nicht einen Platz, sondern einen Weg. Er führt mich vom Odeonsplatz über den Diana-Tempel im Hofgarten, wo die Bäume aussahen, als seien sie von vielen kleinen Gespensterchen bewohnt , weiter über eine Brücke im Englischen Garten zum Monopteros.

 

 

 

 

 

Schön ist dieser Weg zu jeder Jahreszeit, aber ganz besonders zauberhaft habe ich ihn an einem Wintertag im März empfunden. Zu der Schönheit der Landschaft kam an diesem besonderen Tag – es war ein Sonntag - die unglaubliche Stille nach einer Nacht, in der es ununterbrochen geschneit hatte.

Ich hatte meine alte Spiegelreflexkamera dabei und konnte nicht aufhören zu fotografieren! Ein paar der Impressionen dieses Tages schicke ich gerne mit.